Das ist nichts für schwache Nerven.

Zurzeit geht ein Video viral, das es – Achtung, schlechtes Wortspiel – in sich hat: Eine Schlange liegt am Straßenrand, sie reißt das Maul auf und spuckt eine weitere, offenbar noch lebende Schlange aus, die sie zuvor verschluckt hat.

Aufgenommen wurde das Video in Texas. Christopher Reynolds hatte gerade seine Mutter besucht und war mit seiner Frau auf dem Heimweg, als er am Straßenrand die Schlange sah. Aus ihrem Maul lugte etwas hervor, lang und dünn. Reynolds begann zu filmen – und hielt mit Erstaunen fest, was sich vor ihm abspielte.

Er glaubt, dass sich die Schlange durch die Menschen gestört fühlte und deshalb ihre Mahlzeit ausspuckte. Das könnte stimmen: Schlangen kauen ihre Nahrung nicht, sondern verschlucken sie vollständig und verdauen sie dann. Das zusätzliche Gewicht verlangsamt die Tiere. Fühlen sie sich bedroht und wollen fliehen, spucken sie die Beute mitunter aus, schreibt „National Geographic“.

„Jeder, der Schlangen hält, weiß, dass man sie nach dem Essen allein lassen sollte, weil man sie sonst zum Erbrechen bringen kann“, zitiert das Magazin den Wissenschaftler Kenney Krysko. Es ist nicht das erste Mal, dass jemand diesen Vorgang gefilmt hat: Im vergangenen Jahr spuckte eine Python in Indien eine komplette Antilope aus.

Quelle: Noizz.de