Schräge Statistik ...

iPhone-User nutzen Zyklus-Apps zur Verhütung, Android-Besitzer, um die Familie zu planen.

Dass es Unterschiede zwischen den Besitzern von iPhones und Android-Geräten gibt, ist nichts Neues: Android-User sollen zum Beispiel ehrlicher, iOS-Nutzer dafür gebildeter sein.

Die Unterschiede sind aber noch viel weitreichender – und beziehen sich auf die Familienplanung.

Das ergab die Analyse von 50.000 aktiven Usern der App. 25 Prozent der Android-Besitzer versuchten mit Hilfe der App, Kinder zu bekommen. Bei den iOS-Nutzern waren es 19 Prozent. Im Gegensatz dazu versuchten 35 Prozent der iOS-Nutzer und 29 Prozent der Android-Fraktion mit der App zu verhüten.

Ein weiterer Unterschied zwischen Android- und iPhone-Nutzern:

Eine Match.com-Studie aus dem Jahr 2014 fand heraus, dass iPhone-Nutzer zwar mehr Sex als Android-User haben, dafür aber seltener zum Orgasmus kommen.

Quelle: Noizz.de