Der US-Senat will, dass die Pentagon-Abteilung, die sich mit der Untersuchung von UFOs befasst, ihre Sichtungen und Erkenntnisse transparenter macht. Werden wir ab jetzt regelmäßig mit Alien-News versorgt?

Die US-Regierung hat in der Vergangenheit gerne Geheimniskrämerei betrieben, wenn es um unbekannte Flugobjekte ging: Ob Roswell-Legende oder die crazy Geschichte von Bob Lazar – nie konnte man sich wirklich sicher sein, was Mythos ist und was Realität. Das soll sich nun ändern.

>> US-Verteidigungsminister veröffentlicht offizielles Video eines Ufos

Mehr Transparenz, was unbekannte Flugobjekte im US-Luftraum angeht

Der US-Senat hat nämlich beschlossen, dass die Ufo-Abteilung des Pentagons die Öffentlichkeit in Zukunft regelmäßig über ihre Arbeit informieren müsse. Auch US-Unternehmen aus dem privaten Sektor sollen dadurch angeregt werden, ihnen vorliegende Informationen zu teilen. Das geht aus einem neu eingefügten Zusatz zum jährlichen Gesetz über die Geheimdienstfinanzierung der USA hervor.

Die Aufgabe der "UFO-Abteilung", die an den Marine-Aufklärungsdienst der US-Armee angegliedert ist, sei es, "die Informationsbeschaffung und Berichte über UFOs, ihre potenziellen Beziehungen zu gegnerischen Regierungen und die Bedrohungen, die sie für das amerikanische Militär darstellen", zu koordinieren. Ufo heißt dabei, sorry, liebe E.T-Fans, natürlich nicht gleich Außerirdische: Als unbekanntes Flugobjekt wird alles bezeichnet, was so durch den Luftraum der USA schwirrt und nicht aus den eigenen Reihen stammt: Denn die USA haben aktuell keine Angst vor Aliens, viel mehr sind sie über Spionageaktivitäten Chinas oder Russlands mit Drohnen und anderen Flugobjekte besorgt.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sollte die neue Gesetzesänderung durchkommen, muss das US-amerikanische Verteidigungsministerium innerhalb von 180 Tagen über aktuelle UFO-Beobachtungen berichten. Könnte spannend werden! Denn Videos von unbekannten Flugobjekten scheinen sich gerade zu häufen: Erst vor wenigen Monaten hatte das Pentagon bereits drei Videos mit UFO-Aufnahmen von Militärpiloten veröffentlicht, die bei vielen die Frage aufwarf: Sind wir nicht allein?

Wir sind gespannt, was in den nächsten Monaten so offen gelegt wird – und halten euch auf dem Laufenden.

>> Pentagon veröffentlicht drei Videos mit UFO-Aufnahmen – sind wir nicht allein?

Quelle: Noizz.de