An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
„Und während ich durch die Straßen laufe, wird langsam schwarz zu blau.“

In Berlin pulsiert das Leben. Sterni geht über Späti-Tresen, Szene-Hipster ziehen von Stuttgart nach Kreuzberg und Schnapsleichen stolpern aus Techno-Clubs. Über all dem geht Tag für Tag der manchmal strahlend blaue, manchmal trüb graue Himmel auf. Der Himmel über Berlin fasziniert und ist titelgebend für Wim Wenders Filmklassiker aus den 80ern sowie Peter Fox’ Berlin-Hymne „Schwarz zu Blau“.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Softwareentwickler Jürgen Lorenz hat den Berliner Himmel in diesem Jahr jeden einzelnen Tag gefilmt und veröffentlichte davon jetzt ein Zeitraffer-Video. Durch die klassische Kalender-Ansicht mit der Zeitangabe, die rechts oben im Bild läuft, sieht man ganz genau, wann die Sonne auf- und unterging. Auch die Sommerzeit-Umstellung Ende März ist gut zu erkennen, da die Sonne dort plötzlich später als zuvor aufgeht.

Die Videos machen deutlich: Der Berliner Himmel ist genauso lebhaft wie der Großstadtbetrieb darunter.

  • Quelle:
  • Noizz.de