Was Ego-Probleme alles auslösen können ...

Mama hat es schon immer gesagt: Männer haben Angst vor schlauen Frauen. So ein Bullshit, habe ich dann immer erwidert und mit den Augen gerollt. Tja, da kannte ich die Forschungsergebnisse noch nicht, die uns jetzt die Warschauer School of Economics geliefert hat.

Die besagen: Männer bevorzugen tatsächlich dumme Frauen! Was für eine ominöse Studie ergibt denn soetwas, war unser erster Gedanke – aber, Überraschung: Es handelt sich um eine seriöse, wissenschaftliche Untersuchung.

Die Forscher haben 500 Singles zu einem Speed-Dating eingeladen. Nach jedem vierminütigen Turbo-Kennenlernen sollten die Teilnehmer dann angeben, wie attraktiv sie ihren Gegenüber fanden und ob sie Lust auf ein zweites Date hätten. Raus kam: Das Interesse des Mannes war geringer, je schlauer eine Frau auf ihn wirkte.

Charlie ist Meister im „Dumme-Frauen-Rumkriegen“ Foto: mestrecharlie / Instagram

Was die Männer weit wichtiger fanden als den Intellekt der Frau war – Achtung, Klischee: ihr Aussehen. „Zu schlaue“ Damen mussten schon besonders gut aussehen, um den Negativ-Faktor Intelligenz wieder auszugleichen. Ansonsten schafften sie es nicht, beim Mann für ein zweites Date nominiert zu werden.

Die Forscher erklären sich diese schockierenden Ergebnisse so: Männer haben Angst vor cleveren Frauen, weil die an ihrem Ego kratzen. Lieber haben sie Partnerinnen, die ihnen intellektuell unterlegen sind. Bei ihnen können sie sich als Beschützer fühlen. Schlaue Frauen brauchen seltener einen Mann, der ihnen die Welt erklärt.

Wenn das wirklich stimmt, ist das ziemlich traurig. Nur weil arme Würstchen-Männer Probleme mit ihrem Ego haben, finden schlaue Frauen keinen Partner? Ich bin davon nicht ganz überzeugt.

Quelle: Noizz.de