Theorien gab es schon immer. Jetzt gibt es einen weiteren wichtigen Beweis.

Jap, Säuger können DMT produzieren.

Für alle, denen das noch nichts sagt: Dimethyltryptamin (DMT) ist ein halluzinogenes Tryptamin-Alkaloid und kurz gesagt ziemlich harter Scheiß. Wer es raucht, schnupft oder spritzt, landet in einem ziemlich harten Farbfilm. Es kommt zu einer ausgeprägten Veränderung des visuellen Erlebens. Auch Pseudohalluzinationen und Nahtoderfahrungen sind auf DMT möglich.

Eine Studie der Universität Michigan (USA) hat nun einen weiteren Beweis geliefert, dass ein Säugetier-Körper DMT selbst produzieren kann. In einem Versuch mit Ratten stellten die Mediziner fest, dass DMT in diversen Regionen des Gehirns gebildet werden kann, unter anderem im visuellen Cortex. Die Studie wurde im "Journal Scientific Reports" veröffentlicht.

Ob DMT auch im menschlichen Körper produziert werden kann, ist noch nicht abschließend wissenschaftlich bewiesen. Einige Untersuchungen legen diese Annahme jedoch nahe.

>> Bonez MC verherrlicht Heroin – das geht zu weit

>> Statt Babynahrung: Chinese schmuggelt 38,5 Kilo Kokain im Koffer

pbl

Quelle: Noizz.de