Finanziert wird das Projekt von Microsoft-Mitgründer Paul Allen.

Wir verkneifen uns die „size matters“-Witze und kommen gleich zur Sache: Das größte Flugzeug der Welt ist fertig. Mit einer Spannweite von 117 Metern, einer Länge von 72,5 Metern und einer Höhe von 15 Metern stellt die Stratolaunch buchstäblich alle Flugzeuge in den Schatten, die je gebaut wurden.

Sie wiegt 230 Tonnen, so viel wie 40 afrikanische Elefanten. Angetrieben wird sie von sechs Pratt & Whitney 4056-Triebwerken, wie sie auch in der Boeing 747 verbaut sind.

Hier rollt der Riesenflieger aus dem Hangar Foto: Uncredited/Stratolaunch Systems Corp./AP/dpa / dpa picture alliance

Nach jahrelangem Bau ist die Stratolaunch jetzt erstmals aus ihrem Hangar in der Mojave-Wüste nördlich von Los Angeles gerollt. In den nächsten Monaten wird sie intensiv getestet, 2019 soll sie abheben. Das Flugzeug sei beispiellos, sagte Jean Floyd, Chef der Stratolaunch Systems Corporation.

Zwischen den Rümpfen soll das Flugzeug bis zu drei Raketen transportieren Foto: Uncredited/Stratolaunch Systems Corp./AP/dpa / dpa picture alliance

Die Stratolaunch ist Teil eines ambitionierten Projekts: Sie soll Weltraumraketen beim Start helfen. Bis zu drei Raketen können unter der Tragfläche zwischen den beiden Rümpfen hängen. In einer Höhe von 9.000 Metern sollen sich die Raketen lösen und von den eigenen Triebwerken in die Erdumlaufbahn geschossen werden. So kann auf stationäre Startbasen verzichtet werden. Eines Tages soll die Stratolaunch auch dabei helfen, Passagiere ins All zu bringen.

Die Stratolaunch wiegt 230 Tonnen Foto: Gene Blevins / dpa / dpa picture alliance

Quelle: Noizz.de