Waren Nemo und Dori beim Schönheitschirurgen?

Wenn Celebrities Fotos nach ihrer Schönheitsoperation posten, erschrecken Fans schnell: Die Augen sind angeschwollen, die Haut errötet und der Mund sieht aus, als hätte der Staubsauger an ihm gesogen. Doch auf dem Foto, das nun ein russischer Tiefseefischer auf Social Media gepostet hat, sieht man keinen Star mit frisch gespritzten Botox-Lippen. Das ist nicht Katie Price, das ist ein Fisch, der von Natur aus so einen fetten Mund hat.

Roman Fedortsov heißt der Mann, der den Hecht fotografiert hat . Der 39-jährige Russe aus Murmansk hat aber schon andere abstruse Fischarten gesehen. Auf seinem Twitter-Profil postet Fedortsov immer wieder Schnappschüsse von Unterwassertieren: Fische, die Zyklopen ähneln, Fische mit Glupschaugen und Seesterne, die aussehen wie ein langgezogener Hefezopf.

Diese Tier-Kuriositäten findet der Fischer hauptsächlich im Barentssee, einem Randmeer des Arktischen Ozeans nördlich von Norwegen.

Quelle: Noizz.de