Slips waschen ist eh schlecht für die Umwelt.

Wie oft standest du schon vor der Entscheidung: Entweder, du kaufst dir einfach neue Unterwäsche, die dich noch ein paar Tage durchhalten lässt, oder aber, du machst es einfach endlich: die lange aufgeschobene Wäsche. Ein Start-up aus Dänemark könnte dir diese ewige Qual erleichtern.

Die vier Jungs hinter der Firma Organic Basics sind in ihren 20ern und fest davon überzeugt, bekannte Unterwäschemarken wie Calvin Klein zu überholen. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Die Unterhosen von Organic Basics kannst du wochenlang tragen, ohne sie zu waschen.

Die Unterhose heißt *SilverTech und enthalt echtes Silber. Das wirkt antimikrobiell, was bedeutet, dass es Mikroorganismen abtöten oder reduzieren kann. Das Silber in den Unterhosen tötet 99,9 Prozent der Bakterien und Geruch. Eine ähnliche Technologie wird unter anderem auch in Weltraumanzügen benutzt.

Weniger Waschen bedeutet auch, die Umwelt zu schonen. "Die traditionelle Art, in der wir Unterwäsche tragen, waschen und wegschmeißen, ist eine unheimliche Verschwendung von Ressourcen und schadet der Umwelt", so der 27-jährige Mads Fibinger, Mitgründer von Organic Basics. Deswegen entwickelte er mit den anderen Gründern von Organic Basics die "SilverTech-Unterhose", die außerdem noch aus 100 Prozent recyceltem Material besteht.

Die Jungs behaupten, umweltfreundliche Unterwäsche auch für einen annehmbaren Preis an die Menschen bringen zu wollen. Dabei kostet ein Zweier-Pack Unterwäsche im Durchschnitt trotzdem noch 53 Euro – für viele ein Preis, den man nicht eben so für Unterhosen hinblättern würde. Trotzdem haben die Jungs von Organic Basics schon über 200.000 Unterhosen verkaufen können. Womöglich sind die Menschen bereit, auch einen etwas höheren Preis dafür zu zahlen, faul zu sein – ich meine, die Umwelt zu schützen. 

>> Rihanna bringt neue Unterwäsche raus

>> Nike bringt vegane Sneaker raus, die umweltschonend gefärbt wurden

Quelle: Noizz.de