Influencer und Promis leckten sich die Finger danach

Und wer keinen hat, kann sich sogar auf dem Schwarzmarkt einen besorgen - für mal eben 15.000 Dollar.

Die Verifizierung wird nun aber einfacher und transparenter.

Jeder, der auf Instagram unterwegs ist, hat wohl die blauen Haken bewundern dürfen, die hinter einigen Profilen scheinbar willkürlich erschienen sind.

Die Haken sind ein Zeichen der Echtheit der Seite – doch wie man diesen eigentlich bekommt, war bisher unklar.

Um sein Instagram-Profil zu verifizieren, musste man früher eine bestimmte Bekanntheit erlangt haben, ganz nach dem Ermessen des Instagram-Teams - damit ist jetzt Schluss.

Auch du kannst nun einen blauen Haken hinter dein Profil klemmen, indem du ihn beantragst. Doch es gibt Bedingungen:

Du musst eine Person des öffentlichen Lebens sein.

Laut der App muss dein Account einer "notable public figure, celebrity, global brand or entity it represents." gehören.

Es werden dein Accountname, dein realer Name und ein Ausweisdokument mit Bild benötigt.

Im Grunde kann es also jeder beantragen, muss jedoch nach wie vor ein Promi oder eine Marke sein.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Laut diesem Video, kann es jedoch auch viel einfacher gehen.

Aktuell ist diese Funktion nur in Australien als Test für iOS verfügbar, Android soll nachziehen.

Deutschland muss sich wohl noch gedulden oder sogar ganz verzichten.

Na dann – Danke für nichts!

  • Quelle:
  • Noizz.de