Hunde können Corona-Patient*innen erkennen – das hat jetzt eine neue Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover herausgefunden. Diese Erkenntnis könnte in der Zukunft tatsächlich wichtig sein.

Die Tierärztliche Hochschule Hannover hat acht Spürhunde dazu trainiert, COVID-19 zu erschnüffeln. Das Virus sollen sie in Spucke und Schleim von Corona-Patient*innen erriechen – mit Erfolg.

Ein Hund erkennt Corona am Geruch

Schon nach einer Woche konnten die Hunde mit einer 96-prozentigen Sicherheit die Proben der Corona-Patient*innen von den Proben gesunder Patient*innen unterscheiden. Die Studie wurde vergangene Woche im wissenschaftlichen Magazin "BMC Infectious Diseases" veröffentlicht.

>> Corona-Studie bestätigt: Wir stecken unsere Haustiere mit dem Virus an!

Ein*e Corona-Patient*in riecht tatsächlich anders, als ein gesunder Mensch

Das liegt daran, dass Hunde dank ihrer sensiblen Nase bestimmte flüchtige organische Verbindungen riechen können, die Menschen nicht riechen können. Eine Erkrankung führt dazu, dass der Mensch andere organische Verbindungen herstellt, als ein gesunder Mensch. Die werden dann durch den Atem oder Urin ausgeschieden.

Diese können trainierte Hunde riechen – und so gesunde von ungesunden Patient*innen unterscheiden. Diese Fähigkeit wurde in der Vergangenheit schon bei Erkrankungen wie Malaria oder Parkinsons erforscht.

Ein Corona-Spürhund bei der Arbeit

Wozu sind die Corona-Spürhunde gut?

Die Studie war erst eine kleine Versuchsstudie. Die Ergebnisse sprechen allerdings dafür, dass Studien dieser Art bald größer angelegt werden sollen. Professor Holger Volk, der an der Tierärztlichen Hochschule Hannover arbeitet, findet die Ergebnisse der Studie "wahrhaftig aufregend", und hofft, dass sie eine Basis für zukünftige Studien bilden wird. Das große Ziel: Mithilfe von Spürhunden möglicherweise frühzeitig COVID-19-Erkrankungen erkennen zu können. Besonders im öffentlichen Raum könnten die trainierten Hunde dafür hilfreich sein.

>> Tierheim sauer: Diese dreisten Anfragen stellen Leute wegen Corona

  • Quelle:
  • Noizz.de