Die Nachos hauen trotzdem rein ...

Das dürfte alle Horror-Fans freuen: Wenn man Horrorfilme schaut, nimmt man ab! Das hat eine Studie der University of Westminster herausgefunden. Pro Film werden in etwa die Kalorien eines kleinen Schokoriegels verbrannt.

Dabei kommt es auf den Gruselfaktor an: Bei „Shining“ wird man 184 Kalorien los, bei „Der weiße Hai“ 161 und bei „Der Exorzist“ 158. Beim Horrorfilm „[REC]“ sind es nur 101 Kalorien.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Laut der Studie liegt der Unterschied bei sogenannten „Jumpscares“, also Schockmomenten. Durch sie erhöht sich der Puls und die Herzfrequenz steigt. So würde mehr Adrenalin produziert, sagte Dr. Richard Mackenzie, der Autor der Studie, dem Guardian. Die Folge: Der Stoffwechsel wird beschleunigt, man verbrennt Kalorien.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Außerdem habe man durch das hohe Stresslevel, das Horrorfilme auslösen, weniger Appetit.

Aber nicht nur das Gewicht profitiert von Horrorfilmen: Zusätzlich wird das Immunsystem gestärkt. Wie eine US-Studie herausfand, erhöht sich beim Gruseln die Produktion der weißen Blutkörperchen, die für die Abwehr von Infektionen zuständig sind.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und: Die Soziologin Margee Kerr sagte der Time, dass Horrofilme außerdem die Laune aufbessern. Kerr begründete diese erstaunliche Erkenntnis mit der Ausschüttung verschiedener Hormone. Ich persönlich kann diese Theorie nach meinem Besuch im Stephen-King-Klassiker „Es“ allerdings nicht bestätigen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber Fakt ist: Horrorfilme schauen ist gesund! Und wer etwas für seine Gesundheit tun will, sollte sich diese sieben Filme auf jeden Fall mal reinziehen! Aber am besten die Chips weglassen, weil sonst ist der ganze Effekt umsonst ...

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: The Guardian