Was sind Kipppunkte und warum auch ein kalter Winter ein Effekt der Erderwärmung ist.

Trotz riesigem medialen Aufstand, den Klimawandel für alle als Fakt darzustellen, gibt es immer noch den einen oder anderen Mensch wie AfD-Politiker Alexander Gauland, der den Klimawandel leugnet oder einfach nicht versteht. Wir wollen hiermit für alle verständlich machen, was mit unserer Erde passiert und warum. Und damit das auch wirklich für alle verständlich ist, haben wir uns an ein paar Memes in Gif-Form bedient.

1. Der Mensch ist Schuld am Klimawandel

Egal was AfD-Politiker wie Gauland behaupten, fast 100 Prozent der Wissenschaftler sind sich einig, dass der Mensch die Schuld am Klimawandel trägt. Diese Behauptung unterstützt der Weltklimarat IPCC, eine Institution der UN. Ihm gehören Hunderte von Forscher an, die seit Jahren den Klimawandel untersuchen.

Wissenschaftler, nachdem sie den Klimawandel zum hundertsten Mal erklärt haben:

2. Bis 2100 werden die Temperaturen um circa 4,5 Grad ansteigen

Das fanden Wissenschaftler des IPCC heraus. 2015 unterschrieben bei der UN-Klimakonferenz in Paris 196 Länder das Pariser Klimaschutzabkommen, um zu versuchen den Temperaturanstieg auf unter 2,0 Grad zu halten. Denn die Folgen sind verheerend: Gletscher schmelzen, polare Eiskappen schmelzen, der Meeresspiegel steigt, Stürme, Überschwemmungen, Dürre, Hitzewellen. You name it.

Ich, wie ich 2050 versuche, zum Haus meines Freundes zu kommen:

3. Ja, du solltest kein Fleisch mehr essen

Ja, es nervt uns alle, weil Currywurst nunmal lecker ohne Ende ist. Aber es ist auch so, dass der steigende Fleischkonsum als einer der Hauptverursacher des Klimawandels gilt. Sagt unter anderem Greenpeace. Die Landwirtschaft produziert drei hochwirksame Treibhausgase: Kohlendioxid, Methan und Lachgas. Diese Treibhausgase heben die durchschnittliche Temperatur an der Erdoberfläche an.

Wie sich Veganer für einen weiteren Tag bereit machen, gegen ihre Hater anzugehen:

4. Auch Kälteschübe sind ein Beweis für die Klimaerwärmung

Warme Luft wird vom Äquator zur Arktis und Antarktis geführt über sogenannte "Jetstreams" (Luftzüge). Normalerweise wird die Winterluft dadurch erwärmt. Da durch einen Anstieg des Luftdrucks (wegen steigender Hitze) diese warmen Winde aber unterbrochen werden, gelangen die kalten Luftmassen von der Arktis und Antarktis nach Süden und es wird bei uns manchmal auch kälter.

Wenn jemand nicht an den Klimawandel glaubt und du checkst, ob er oder sie ein Gehirn hat:

5. Die Erderwärmung löst auch menschliche Konflikte aus

Das berichtet die Welthungerhilfe. Sie sagt, dass das Zusammenleben der zukünftigen Generationen durch den Klimawandel gefährdet wird, da Ressourcen knapp werden.

Ich, wie ich mich von unseren Überlebenschancen verabschiede:

6. Die Meere erwärmen sich nicht nur, sie versauern – und auch das Plastik heizt das Klima an

Die Meere nehmen das CO2 in der Luft auf und versauern. Das tötet zum Beispiel Korallenriffe ab, die als Heimat für viele Meerestiere fungieren. Das ganze Ökosystem gerät aus dem Gleichgewicht. Abgesehen davon heizt auch all das Plastik, das sich in den Weltmeeren angesammelt hat, das Klima an. Wäre auch zu schön, wenn es sich bei Plastik um ein reines Umweltproblem handeln würde, das Schildkröten, Fischen und Co. ihren Lebensraum zerstört. Nein, eine Studie der University of Hawaii zeigte im Jahr 2018 auch, dass der zerfallene Kunststoff unter Einfluss von Sonnenlicht Treibhausgase wie Methan freisetzt.

Der Wal so: Kann ich Shrimps haben? …

7. Es gibt Kipp-Punkte – den Amazonas-Brand zum Beispiel

Kipp-Punkte sind die Ereignisse, die Kettenreaktionen auslösen. Wichtig ist, diese Punkte zu erkennen, bevor sie kippen. Der Amazonas-Regenwald zum Beispiel ist so ein Punkt. Wenn die Globaltemperatur um mehr als zwei Grad ansteigt, dann kann der Amazonas nicht so schnell Wasser verdunsten und es entsteht weniger Regen, was wiederum dazu führt, dass der Amazonas selber weniger Regen abbekommt. Die Bäume sterben nach und nach aus, und somit wird weniger CO2 vom Regenwald absorbiert. Das heißt, mehr Treibhausgase, noch mehr Hitze, noch weniger Regen, mehr sterbende Bäume – ihr versteht den Zyklus.

Ich: Wow, es könnte nicht schlimmer werden. Klimawandel: ...

Was uns zum letzten Punkt bringt ...

8. Alles hängt miteinander zusammen

Wenn sich irgendwo klimatechnisch etwas verändert, dann hat das einen Effekt auf das ganze Ökosystem und wird immer auch auf den Menschen zurückfallen. Es geht also um deine eigene Zukunft. Ein Beispiel: Wenn sich das Klima erwärmt (zum Beispiel wegen steigender Treibhausgase), dann blühen einige Pflanzen auch zu einem anderen Zeitpunkt. Dieser Zeitpunkt kann abweichen von der Flugzeit der bestäubenden Insekten. Die Pflanzen werden also weniger polliniert und die Insekten haben weniger Nahrung.

Falls du mein Lover sein möchtest, musst du …

Am heutigen Freitag ist der internationale Klimastreik. Finde hier heraus, wo du streiken kannst.

>> Greta Thunberg in Amerika: "Fist Bumping" mit Ex-Präsident Obama

>> Patagonia schließt Läden – wegen weltweitem Klimastreik

Quelle: Noizz.de