Kannst du ihn aussprechen?

Versuch es doch mal: Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Übersetzt heißt das: "Marienkirche in der Mulde der weißen Hasel, in der Nähe eines schnellen Strudels und der Kirche St. Tysilio bei der roten Höhle."

Blick auf den Bahnhof von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch Foto: Silvia Kusidlo / dpa picture alliance

Das Wortungetüm ist der Name eines Dorfes in Großbritannien und entstand im 19. Jahrhundert als Marketing-Gag. Ursprünglich hieß der Ort nur Llanfair Pwllgwyngyll. Doch als ab den 1850er Jahren eine Eisenbahnlinie durch das Dorf führte, suchten die Bewohner nach einer Möglichkeit, die Reisenden zum Zwischenstopp zu bewegen.

Das Einkaufszentrum profitiert von den vielen Touristen, die den Ort mit dem längsten Namen Europas besuchen Foto: Silvia Kusidlo / dpa picture alliance

Ein gewiefter Schuster habe sich den werbewirksamen Namen ausgedacht. Wird er heute auf einer Wetterkarte im Fernsehen gezeigt, dann reicht der Name vom Westen des Vereinigten Königreichs bis zur deutsch-niederländischen Grenze. Und er zieht noch heute Heerscharen von Touristen an.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de