Seine Hoden wogen 5 Kilo …

Viele Männer sind mit ihrem Penis unzufrieden – größer soll er am liebsten sein. Bei Horace Owiti Opiyo ist das anders. Er leidet unter der Krankheit Elephantiasis, was dazu führt, dass die Geschlechtsteile des 20-Jährigen überdimensonal groß sind. Sein Penis ist circa einen Meter lang, seine Hoden wiegen fünf Kilogramm und sind größer als sein Gesicht.

Begonnen hat die Geschichte von Opiyo im Alter von zehn Jahren. Damals fiel ihm eine Beule in seinem Genitalbereich auf. Doch anstatt zu Handeln, gingen die Ärzte von einem harmlosen und gewöhnlichem Mückenstich aus.

[Eine ähnliche Geschichte: Dieser Mann hat den längsten Penis der Welt]

Doch leider behielten sie Unrecht, und aus der Beule wurde eine herbe Schwellung der Genitalien. Mit der Zeit fielen dem Jungen alltägliche Dinge immer schwerer, starke Schmerzen machten den Alltag zur Hölle. Seine Mitschüler begannen Opiyo mit seiner Krankheit aufzuziehen – von Miteid keine Spur.

Die erste Operation bleibt ein vermeintlicher Erfolg. Zwar wurde das überschüssige Gewebe vorübergehend entfernt, doch die Genitalien fingen schnell wieder an zu wachsen. Aufgrund seiner ärmlichen Lebensverhältnisse ist eine zweite Operation aus finanziellen Mitteln nicht möglich.

ACHTUNG: DIESES VIDEO ENTHÄLT EXPLIZITE INHALTE!

Dank seines Nachbarn, der einen Hilfeaufruf im Internet startete, wird die Frau des Gouverneurs auf die Geschichte aufmerksam. Sie engagiert einen Arzt, der die Krankheit Elephantiasis diagnostiziert. Eine weitere Operation ist unumgänglich.

Mit Erfolg! Die Krankheit wurde dank der Operation besiegt und Opiyos Genitalien sind wieder auf Normal-Größe.

Übrigens: Eine Studie hat herausgefunden, wie sich Frauen den perfekten Penis vorstellen.

Quelle: Noizz.de