Der Manson-Film soll an einem ganz bestimmten Datum erscheinen …

Charles Manson war einer der berüchtigtsten Serienmörder in den USA. Er gründete eine Sekte mit dem Namen „Manson Family“, in der zutiefst rassistische und homophobe Grundzüge ausgelebt wurden.

Die Folge waren sieben bestialische Morde an unschuldigen Menschen. Der Kult-Regisseur Quentin Tarantino will jetzt einen Film drehen, für den die Mordserie und die Manson-Sekte als Inspiration und Basis dienen.

1.     Das Datum, an dem der Film erscheinen soll, ist der 9. August 2019. Dieses Datum ist der 50 Jahrestag der Ermordung der Schwangeren Sharon Tate, eines der sieben Opfer.

Hier wird die tote Sharon Tate abtransportiert Foto: dpa / dpa picture alliance

2.     Für diese Filmproduktion wurden bereits Top-Schauspieler angefragt. Brad Pitt, Margot Robbie, Tom Cruise sowie Leonardo DiCaprio sollen bei diesem – noch namenlosen – Film mitwirken.

3.     Es ist das erste Mal nach 25 Jahren Zusammenarbeit, dass Tarantino einen Film ohne die Weinstein Company drehen wird. Er hat das gemeinsame Arbeiten mit Weinstein aufgrund der Sex-Skandale beendet (NOIZZ berichtete).

4.     Es ist der erste Film von Tarantino, der auf einer wahren Begebenheit basiert. 1969 töteten drei Anhänger der „Manson Family“ auf Befehl des Sektenführers Manson sieben Menschen. Mit diesen Morden wollte dieser einen Krieg zwischen den weißen und schwarzen Bevölkerungsgruppierungen in den USA entfachen, den er selbst prophezeite.

Charles Manson bei der Verurteilung Foto: dpa / dpa picture alliance

5.     In diesem Film wird es nicht hauptsächlich um die Morde gehen. Er lässt noch eigene Ideen in das Drehbuch einfließen, der Film wird sich also nicht auf die Verfilmung der Morde beschränken.

Quelle: Noizz.de