Was könnte schlimmer als eine Corona-Welle sein? Eine zweite Corona-Welle – das sagen zumindest Forscher der US-Behörde "Center for Disease Control and Prevention".

In Nordamerika sieht die Lage gerade ziemlich übel aus. Über 800.000 Infizierte, mehr als 45.000 Tote. In Metropolen wie New York City ist es am schlimmsten – und Trumps Handhabe der Situation wirkt größtenteils mehr wie improvisierter Wahlkampf, als vertrauenswürdiges Krisenmanagement. Mittlerweile scheint die Zahl der Infektionen zwar leicht abzuebben, eine Deeskalation ist in Sicht – doch nun gibt es noch schlechtere Nachrichten: Forscher sagen, die zweite Corona-Welle wird kommen. Und sie wird noch viel schlimmer als die Erste.

Die zweite Corona-Welle könnte mit der Grippe-Welle zusammenfallen

Robert Redfield, Direktor der US-Behörde "Center for Disease Control and Prevention" sagt voraus, dass sich die zweite Corona-Welle um den Winter herum ereignen und die US-Amerikaner noch härter treffen könnte, als zuvor. Der Grund dafür: Sie würde zur gleichen Zeit wie die herkömmliche Grippe kommen. Das könnte zu riesigen Kapazitätsproblemen im Gesundheitssystem führen, berichtet die US-Zeitung "The Washington Post".

Feuerwehrmänner im Einsatz vor einem Krankenhaus in New York

Die USA hatte Glück, dass der erste Corona-Fall in Amerika erst entdeckt wurde, als die Grippe-Saison schon ihren Hochpunkt erlebt hatte. "Es hätte sonst sehr, sehr, sehr, sehr schwierig für das Gesundheitssystem werden können", so Redfield. Dr. Deborah Birx, Mitglied der Coronavirus-Einsatzgruppe des Weißen Hauses, gab allerdings auch an, dass sie nicht wisse, ob eine zweite Welle schlimmer werden würde.

>> Großbritannien vermutlich am schlimmsten von Corona betroffen

>> 70 potenzielle Corona-Impfstoffe sind gerade in Arbeit

Quelle: Noizz.de