Autos, Lebensmittel und Chemie – all das kann Deutschland gut.

Wie kann man so viel Geld haben? Das denkt man sich, wenn man hört, dass der ehemalige Tennis-Profi Steffi Graf über ein Vermögen von 150 Millionen Euro verfügt. Doch dann hört man, dass Til Schweiger auch so viel Geld besitzt, zusammen mit 80 anderen Deutschen. Und selbst diese 82 Multimillionäre stehen gerade mal auf Platz 920 der reichsten Deutschen.

Es gibt so viele Superreiche in Deutschland, dass man da schnell mal den Überblick verliert. Das "Manager Magazin" hat nun das Ranking der 1001 reichsten Deutschen veröffentlicht. Wir stellen dir die Top 10 vor – von der du wahrscheinlich nie gehört hast.

Platz 10: Klaus-Michael Kühne

Vermögen: 11,5 Milliarden Euro

Ihm gehören die meisten Aktien an dem Logistikkonzern Kühne + Nagel. Er lebt in der Schweiz, hat in Hamburg eine Logistik-Uni gegründet und besitzt in der Hansestadt ein Luxushotel namens "The Fontenay".

Platz 9: Familie Porsche/Piëch

Vermögen: 12,5 Milliarden Euro

Die Familie sind die Erben der mächtigsten Autodynastie Deutschlands. Im August verstarb Ferdinand Piëch, nach ihm übernahm Wolfgang Porsche.

Platz 8: Georg und Maria-Elisabeth Schaeffler

Vermögen: 13,4 Milliarden Euro

Das Mutter-Tochter-Gespann stellt Kugellager für Autos her. Ihrer Firma "Herzogenaurach" geht es allerdings nicht sehr gut, sie leidet unter dem Umbruch in der Autoindustrie.

Platz 7: Familie Otto

Vermögen: 13,5 Milliarden Euro

Ihr gehört – wer hätte es erraten – der Versandhandel "Otto". Außerdem hat sie Anteile an SportScheck, MyToys und Hermes. Zusätzlich investiert sie in Immobilien.

Platz 6: Familie Heinz Hermann Thiele

Vermögen: 16 Milliarden Euro

Die Firma "Knorr-Bremse" stellt Bremsen für Nutzfahrzeuge her. Sie gehört der Familie Thiele und hat ihnen ihr Vermögen verschafft. Seit vergangenem Jahr ist das Unternehmen an der Börse gelistet.

Platz 5: Familien Theo Albrecht Jr. und Babette Albrecht

Vermögen: 17 Milliarden Euro

Die beiden sind die Eigentümer von Aldi Nord. Nach einem langen Erbstreit landete das Unternehmen 2018 erstmals in den roten Zahlen.

Platz 4: Familien Albrecht und Heister

Vermögen: 22,5 Milliarden Euro

Für die Aldi-Süd-Marke läuft es wiederum sehr gut. Der 72-jährige Peter Heister, Schwiegersohn des verstorbenen Gründers, leitete bis jetzt das Unternehmen. Nun gibt er das Zepter an seine Söhne ab.

Platz 3: Susanne Klatten und Stefan Quandt

Vermögen: 26,5 Milliarden Euro

Sie waren letztes Jahr noch die reichsten Deutschen. Ihr Besitz: 47 Prozent der BMW-Aktien. Da diese im vergangenen Jahr allerdings abstürzten, verloren die beiden 7,5 Milliarden Euro. Beide investieren nebenbei natürlich noch in andere Unternehmen.

Platz 2: Dieter Schwarz

Vermögen: 27,5 Milliarden Euro

Der Multimilliardär baute Lidl und Kaufland auf und wurde damit zum drittgrößten Lebensmitteleinzelhändler der Welt. Am 24. September feierte er seinen 80. Geburtstag.

Platz 1: Familie Reimann

Vermögen: 35 Milliarden Euro

Kaum einer kennt ihn: Den Ludwigshafener Chemiekonzern Benckiser. Trotzdem steht die Familie dahinter an der Spitze dieses Rankings. Sie tritt nach außen hin kaum in Erscheinung.

Wenn du auch mal auf dieser Liste stehen willst – hustle harder. 

>> Das sind die 5 reichsten Rap-Stars der Welt – und keiner davon ist eine Frau

>> Hört endlich auf mit euren dämlichen Städte-Rankings!

Quelle: Noizz.de