Trennt sich die Graffiti-Crew „Berlin Kidz“ nach Release von neuem Video?

Luisa Hemmerling

Musik, Kultur, Interviews
Teilen
41
Twittern

Der neue Clip versprüht Arthouse-Vibe – doch die Beschreibung wirft Fragen auf.

Die „Berlin Kidz“ sind bekannt für verrückte Stunt-Einlagen entlang der Berliner Skyline. Während sie sich an Hochhaus-Fassaden entlanghangeln, besprühen sie Häuserwände mit mystischem Hieroglyphen-Graffiti. Mittlerweile gibt es davon schon eine ganze Menge in Berlin verstreut. Über die Gruppe gibt es bereits zwei Dokumentarfilme, die du dir auf YouTube ansehen kannst:

Unter dem Namen „PARADOX OFFICIAL“ veröffentlicht die Crew ab und an auch kürzere Clips online. Der letzte davon heißt „Paradox – Change your Frequency“ und ist ein ziemlich künstlerisch angehauchter Film inklusive Slow-Mos, flatternder Krähen am grauen Berliner Himmel, überbelichteten Spinnen im staubigen Kellerabteil und drei-minütiger Trance-artiger Musikeinlage vor schwarzem Bildschirm.

>> Diese Berliner "Urban Street Art Map" macht dich zum Graffiti-Profi.

Wie die meisten Clips der „Berlin Kidz“ sind die Bilder seltsam befreiend. Doch die Beschreibung unter dem Video wirft bei vielen Fans Fragen auf. In ihr dankt der Account allen Supportern der Berlin Kidz – und setzt nach dem Namen „Berlin Kidz“ ein „RIP“ in Klammern. Unter dem Video fragen sich die Fans, was das „RIP“ bedeuten soll. Ein Account meint zu wissen, die legendäre Graffiti-Crew hätte sich aufgelöst.

Das kommentierte ein Fan unter dem kürzlich veröffentlichten Video. Foto: Screenshot/ Paradox Official / YouTube

Klarheit darüber, ob es die Graffiti-Crew in Zukunft noch geben wird, ist noch nicht offiziell bekannt.

>> Berliner Sprayer blockieren U-Bahn-Tunnel mit riesigem Laub-Haufen.

Quelle: Noizz.de