... und entlockt ihnen die coolsten Töne.

„Ich stehe auf Müll, ich weiß auch nicht warum”, erklärt Ken Butler. Der New Yorker macht Instrumente aus Müll und spielt damit dann Riffs, die selbst Jimi Hendrix gefallen hätte.

Der Müll, den Butler meint, sind aber nicht Bananenschalen oder Fischgräten, sondern Sachen vom Speermüll oder alte Gebrauchsgegenstände, die niemand mehr will.

Seit 1978 baut Ken Butler Gitarren aus Löffeln oder Schaufeln und Violinen aus alten Tennischlägern. Seine Anfänge als Instrumentenbauer machte er in einem Keller in Portland, Oregon. Damals fand er eine rostige Axt und machte aus ihr eine Violine.

Great Big Story erzählt auf seinem YouTube-Channel die Geschichte dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Quelle: Noizz.de