Die verheerenden Buschfeuer in Australien zum Jahresbeginn haben Natur und Tierwelt zerstört. Alleine mehr als 10.000 Koalas sind in den Flammen schätzungsweise gestorben. Aber good news of the day: Die überlebenden und aufgepäppelten Tiere dürfen nun zurück in den Busch. Wir zeigen euch, wie sie wieder in die Natur entlassen wurden.

>> Buschbrände in Australien: Mehr als eine Milliarde Tiere getötet

Von Oktober 2019 bis Februar 2020 wüteten Buschfeuer in Australiens Outback, so desaströs, wie es der Kontinent noch nie erlebt hat. Mehr als eine Million Hektar Land wurden zerstört und viele Tierarten sind nun gefährdet. Wie kein anderes Tier steht der Koala für Australiens Tierwelt, während der Buschbrände wurde etwa ein Drittel der Population im Gebiet New South Wales, wo die Brände am verheerendsten waren, getötet.

>> So retten Wombats andere Tiere vor den Buschbränden in Australien

Zum Glück wurden viele Tiere auch gerettet: Mit verbranntem Fell mussten sie aber erst einmal wieder aufgepäppelt werden. Nun werden sie endlich wieder in die Natur entlassen. Der Kanangra-Boyd National Park in New South Wales hat damit nun begonnen und zwölf der knuddeligen Eukalyptusfesser in die freie Wildbahn entlassen. Sie alle kamen aus dem Gebiet rund um die Blue Mountains und hatten seit Januar Unterschlupf und Pflege im Taronga Zoo in Sydney gefunden.

Hier kannst du sehen, wie die Koalas freigelassen wurden:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Insgesamt wurden im Zoo von Sydney etwa 100 Koalas wieder fit gemacht und für die Wildnis aufgepäppelt. Im Laufe der nächsten Woche sollen die Koalas in kleinen Gruppen nach und nach wieder in die Natur entlassen werden. Koalas gelten als gefährdete Art, vor den Waldbränden gab es etwa 80.000 Tiere, nun schätzt man den Bestand auf etwa 70.000.

>> Waldbrände endlich erloschen: So sieht Australiens Natur nach der Katastrophe aus

>> Diese 6 süßen Tierarten sind durch die Buschbrände vom Aussterben bedroht

  • Quelle:
  • Noizz.de