„Fur-ternity Leave“ nennt sich das süße Angebot.

In vielen Büros gehören Hunde mittlerweile fest zum Team – schließlich sollen sie für weniger Stress sorgen und angeblich sogar gegen Burn-Out helfen. Damit es bei der Anschaffung der vierbeinigen Begleiter keine Probleme gibt, bietet eine Agentur aus Minnesota ihren Mitarbeitern jetzt sogar eine „Elternzeit" für Hunde an – damit die Vierbeiner genügend Zeit haben, sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Eine ganze Woche bezahlten Extra-Urlaub bekommen Arbeitnehmer in der Agentur „Nina Hale" für ihren Hunde-Nachwuchs.

Einer der Angestellten mit seinem Hund
Foto: / Nina Hale Agency

Die Zufriedenheit meiner Mitarbeiter ist gleichzeitig auch wichtig für den Geschäftserfolg der Agentur – dazu gehören für mich auch Ereignisse außerhalb des Arbeitsplatzes“, erklärt Donna Robinson, Chefin der Agentur auf ihrem Blog. Das Hunde anschließend mit ins Büro genommen werden dürfen, sei ebenfalls Standard.

Im Büro mit dem Hund
Foto: / Nina Hale Website

In den letzten Jahren wurde die Agentur bereits mehrfach als „Bester Arbeitsplatz“ nominiert - vielleicht liegt das auch daran, dass jeder Mitarbeiter vier Tage im Monat von Zuhause aus arbeiten darf?

Die ganze Story zur Hunde-Elternzeit findet ihr im Video:

Quelle: Noizz.de