Dieser Hund ist ziemlich kameraverrückt.

Auf der südkoreanischen Insel Jukdo, die zur Region Jeodong Ri gehört, ist ein Hund auf fast jedem Bild des Maps-Systems „Daum“ zu sehen. Das Unternehmen ist in Südkorea nach Naver die zweitgrößte Suchmaschine.

Lange braucht man nicht, um die ganze Insel zu erkunden

Die 730 Meter lange und 420 Meter breite Insel liegt im japanischen Meer und hat gerade einmal drei Bewohner. Und eben den Hund.

Durch Wälder und Wiesen läuft der Hund immer mit

Der läuft völlig unbeirrt der Kamera hinter her, die Aufnahmen für die Streetview-Ansicht des Providers macht. Und das schon seit ein paar Jahren. Fast scheint es, als wolle der Hund Touristenführer spielen.

Mal sieht man das Tier von vorne, mal von oben
Im Dunkeln des Waldes ist der Hund kaum zu erkennen, aber er ist immer noch da
  • Quelle:
  • Noizz.de