Von der Tellerwäscherin zur Millionärin – nachdem Maria Trezza ihren Job wegen Corona verlor, baut sie nun hauptberuflich winzige Picknicktische für Eichhörnchen und geht damit viral.

Die 56-jährige Maria Trezza arbeitete über Jahre als Küchenhilfe in einer Schule. Wegen des Coronavirus verlor die Frau nun ihren Job, als die Schule in Illinois geschlossen wurde. Doch es dauerte nicht lange, bis Maria nun ein florierendes Geschäft witterte. Mit Picknickbänken im Miniaturformat, eingedeckt mit karierten Deckchen und einem nussigen Eichhörnchen-Festmahl macht Maria derzeit viele Amerikaner*innen glücklich.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trezza hatte die kleinen Tische bei einer Freundin im Garten gesehen. Leider wollte sie sich durch die kurzfristige Entlassung durch die coronabedingte Schulschließung das kleine Gartengimmick nicht leisten. Doch Nachbar Rob, den Maria öfters mit leckeren, frischen Backwaren versorgt, witterte wie Chance, sich zu revanchieren und baute kurzerhand selbst einen kleinen Eichhörnchen-Picknicktisch zusammen. "Ich habe ihn mit einer kleinen Tischdecke und kleinen Blumen geschmückt, und ich habe ihn auf Facebook gepostet, und die Leute sagten: 'Ich will einen!'", sagte Maria gegenüber Buzzfeed.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch damit war nicht genug und schon bald wollten weitere Freunde und Nachbarn die herzzerreißenden Gartenmöbel für die zuckersüßen Wildtiere. Nachdem Marias Sohn Dominik dann auch noch die Bilder der winzigen Bänke im Netz teilte, begann das Eichhorn-Möbel-Geschäft zu boomen. Bisher werden sie einfach vor der Haustür verkauft und Kunden nahmen schon Wege von einer Stunde Fahrzeit auf sich, um ein Tischchen zu erbeuten.

Die Tische werden derzeit für 20 Dollar verkauft. Sie kosten zwei Dollar mehr, wenn man auch eine winzige Picknickdecke und in Schleifen gewickelte Erdnüsse dazu haben möchte.

>> Nach Corona-Notschlachtplänen: Sind Zoos noch vertretbar? Ein Tierschutz-Experte im NOIZZ-Interview

>> Langeweile im Homeoffice? Du kannst dir jetzt ein Lama in den Videocall einladen!

Quelle: Noizz.de