"Hol das Stöckchen!" war nicht so gemeint.

Hundebesitzer kennen das Problem: Der Wuff-Wuff ist stur, und wenn man das Stöckchen wirft, muss man es meistens selbst holen gehen. Anders bei Lissa Cross. Die in Canterbury, Neuseeland, lebende Frau hat einen Hund, der ihr alles bringt. Auch Dinge, die sie gar nicht geworfen hat – Sextoys zum Beispiel.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Also sie im November dieses Jahres mit "Huni" spazieren gehen wollte, suchte die 4-jährige Staffordshire-Mastiff-Kreuzung etwas im Gebüsch. Huni hatte aber kein Stöckchen im Mund, sondern einen Dildo. Sichtlich begeistert von dem Gummispielzeug wollte der Hund es gar nicht mehr loswerden. Frauchen Lissa hat wohl eine ganze Stunde gebracht, um ihm den Dildo wieder abzunehmen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die dazugehörigen Fotos und das Video, das Lissa auf ihrer Facebook-Seite gepostet hat, gehen viral. Das Sexspielzeug wurde nach Informationen von "vt" mittlerweile tief unter der Erde vergraben.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Eine Frage bleibt allerdings offen: Wer von euch hat den Dildo in den Busch geworfen?

lcw

  • Quelle:
  • Noizz.de