Muskuläre Probleme haben mich leider für das erste Punktspiel im Jahr 2017 außer Gefecht gesetzt. Aber wenn's im Oberschenkel zwickt, lässt es sich leider schlecht Fußballspielen.

Von daher sah meine Woche etwas anders aus als die meiner Mitspielerinnen. Arzt-, Physio- und Chiropraktortermine, statt Schießen, Laufen und Grätschen. Dabei ist es immer wichtig, positiv zu bleiben, auch wenn man gerade nicht das machen kann, was man am liebsten macht und wofür man die ganze Zeit trainiert.

Julia versucht immer positiv zu bleiben

Es hilft natürlich, wenn die Sonne scheint, und seit wenigen Tagen steht auch ein Plus vor der Zahl auf dem Thermometer. Also schnappe ich mir ganz oft meinen Hund Coco, setze die Sonnenbrille auf und spaziere durch halb Wolfsburg (ist ja jetzt auch nicht so groß :) ).

Ein weiterer schöner Nebeneffekt von Plusgraden: Man kann endlich die Winter- mit der Lederjacke tauschen – I love it!

Die ersten Sonnenstrahlen genießt Julia am liebsten mit Sonnenbrille und Lederjacke

Ganz praktisch ist dabei, dass ich gerade 'ne frische Lieferung Vitamine erhalten habe, damit das Immunsystem auch mitspielt. Vorsicht aber: Zu viel Fruchtsäfte bedeutet auch zu viel Fruchtzucker. Also ist es wie fast immer: Alles in Maßen genießen, nicht in Massen ;)

Vitamine sind immer gut, aber in Maßen!

Julia Simic, 27, kommt aus Nürnberg und spielt seit über zehn Jahren in der Bundesliga. Dazu studiert sie momentan Sportwissenschaften. Letzten Herbst hat die Mittelfeldspielerin ihr erstes Länderspiel gemacht.

Quelle: Noizz.de