Wer wollte nicht schon immer mal einen Fußball-WC-Stein besitzen?

Es ist kein neues Phänomen: Seit dem Sommermärchen 2006 und dem wieder salonfähig gewordenen deutschen Turnier-Patriotismus werden wir im Zwei-Jahres-Takt mit absurden Produkten im Fußballdesign überschwemmt, zum Beispiel dem EM-Klopapier von Penny 2016. Damit man auch auf dem Pott ein stolzer Fan sein kann. Oder so.

Was die kommende Weltmeisterschaft angeht, sind die hiesigen Supermärkte ebenfalls gut ausgestattet. Wir haben uns einen angeschaut und euch die dämlichsten Produkte für das Turnier ausgesucht.

Wer als WM-Fanatiker angemessen in den Tag starten will, muss natürlich nach Deutschland riechen.

Unter die Achseln gehört während der WM: schwarz-rot-gold!

Dafür gibt es nicht nur das passende Deo, sondern gleich mehrere Shampoos für Sie und Ihn, sämtliches Rasurzubehör und diverse andere Produkte.

Bei dm könntet ihr theoretisch einen ganzen Einkaufskorb mit WM-Zeugs füllen. Sogar eine Zahnbürste ist dabei!

Bevor die Glotze angeschmissen wird, muss natürlich eine knackige Wurst aus deutschen Landen auf den Grill! Und was eignet sich dafür beser als die Weltmeister-Edition der „Bruzzzler“? Die hierfür zusammengepampten Hühner und Puten sind sicher gerne dafür gestorben, dass Deutschland den Titel holt.

Atze Schröder gefällt das.

Idealerweise dippt man die Weltmeisterwurst für den maximalen Genuss in den Senf aus der patriotischen Dose. Hier sehen wir die berühmte Nationalmannschaftslegende Goofy in Aktion.

Ob er den verwandelt?

Nichts schreit mehr nach einer gesunden Sportler-Ernährung als Chips und Süßes. Und so findet sich naturgemäß in der Knabberabteilung das höchste Aufkommen an weltmeisterlichen Produkten. Bei den Chips konkurrieren "Pringles" in der schwarz-rot-goldenen Dose mit den „Fußballkrachern“ im Männchen-Design.

Auf dem Speiseplan jedes Weltmeisters: Pringles.
Für die ganz großen Spiele: Fußballkracher.

Wem eher nach Süßem ist, wird ebenfalls fündig: Neben einer ganzen Reihe verschiedener Nutella-Dosen stehen zum Beispiel Schoko-Bons, die sich für das Turnier rausgeputzt haben.

Vuvuzelas sind so 2010!

Hier fällt die Wahl auf den Klassiker bei großen Turnieren, inzwischen schon eine Ikone deutscher Trinkkultur: das 5,0-Original-Bier in Nationalfarben. Leitkultur in Dosenform!

Schmeckt zwar nicht besser, aber was soll's.

In einer der hinteren Reihen des Getränkeregals hat sich allerdings noch ein besonderes Schmankerl versteckt: Unter die Coca-Cola-Dosen mit deutschen Spielern hat sich doch tatsächlich ein Exemplar mit Sandro Wagner eingeschlichen!

Von der Dose ist Sandro Wagner noch nicht zurückgetreten.

Da war wohl jemand beim Absegnen der Motive sehr voreilig – Wagner war schließlich nicht einmal in der Vorauswahl der Nationalelf dabei, die ins Trainingslager nach Südtirol gefahren ist. Die Cola-Ehrung ist also eine Art Trostpreis für ihn.

Das EM-Klopapier von Penny scheint einen Trend für kommende Turniere eingeläutet zu haben: Auch zu der anstehenden Weltmeisterschaft haben wir Fußball-Klopapier finden können, diesmal sogar mit hübschen kleinen Bällen drauf. Ob das allerdings wirklich was für Fußballfans ist? Oder nicht eher für all jene, denen Fußball ein wenig am Arsch vorbei geht?

Diese Bälle landen direkt im Knick.

Etwas weniger liebevoll sind die WM-Taschentücher von "Tempo" geraten. Hier gibt's lediglich ein paar „kecke“ Sprüche auf der Box, die im schlichten Rasendesign gehalten ist.

Falls beim Gruppenaus die Tränen fließen.

Für die Küche ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt. Ein gutes "Finish" haben nämlich nicht nur die deutschen Stürmer, sondern auch unsere Spülmaschinen.

So erstrahlt das Geschirr im weltmeisterlichen Glanz.

Leider nicht gefunden haben wir das vielleicht größte Schmankerl der aktuellen WM-Produktflut: Henkel, stolzer Partner des DFB, geht dieses Jahr mit den WC-Steinen „Doppelpass“ und „Viererkette“ ins Rennen. „Sauberkeit und intensive Frische bis zum letzten Schuss!“, wirbt das Traditionsunternehmen. (Ernsthaft jetzt.)

Doppelpass und Viererkette

Solltet ihr eure Freunde zum Rudelgucken einladen wollen, kann es nicht schaden, wenn ihr eure Wohnung WM-gerecht aufhübscht. Hier bietet sich etwa diese Rose in den deutschen Nationalfarben an, die uns im Schaufenster eines Floristen ins Auge gefallen ist.

Sie duftet bestimmt nach Deutschland!

Die Supermärkte sind voll von Schwarz-Rot-Gold. Für Konsumdeutschland kann die WM also losgehen. Allerdings fällt auf, dass kein einziger Hersteller mit Russland-Klischees spielt: Wie wär's mit einer Schoko-Matrjoschka gewesen? Oder zumindest einem Fläschchen WM-Wodka? Bei der nächsten Ausgabe, die 2022 in Katar stattfindet, dürften solche Spielchen schwieriger werden.

Quelle: Noizz.de