Endlich wollte ich mal wieder Sport treiben – und dann das ...

Du kennst das. Der Sommer rückt immer näher. Du hast dir fest vorgenommen, an deiner Strandfigur zu arbeiten. Ein paar Sit-ups, regelmäßig im Gym Gewichte stemmen. Und dann stellst du fest, dass es schon August ist und du alles andere als in Form bist.

So ging es mir in diesem Jahr. Wieder einmal. Als ich im Dezember 2016 nach Berlin zog, hatte ich diesen Vorsatz. Ich hatte mir sogar auf Google Maps den Weg zum Fitnessstudio angeschaut – immerhin ein erster Schritt, wenn auch ein kleiner. Ein bisschen stolz war ich schon.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber wie das so mit Vorsätzen ist: Eine Ausrede ist schnell gefunden. „Ich arbeite immer so lange“, „Ich muss mich in meiner Wohnung um irgendetwas kümmern“, „Man darf ja wohl noch mit seinen Kollegen einen trinken gehen“ – es gibt unzählige Gründe, keine Zeit zu haben.

Irgendwann kommt der Punkt, an dem du deinen inneren Schweinehund überwindest und voll motiviert deine Sporttasche packst. Ich habe mich vorbildlich aufs Rad geschwungen – schon mal ein bisschen Anschwitzen, bevor es an die Hanteln geht. Der Proteinshake stand auch schon im Kühlschrank bereit.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Meine Motivation verflog allerdings schnell, als ich auf der Suche nach dem Studio nicht fündig wurde. Hatte ich mich in der Adresse geirrt? Kaum möglich, schließlich hatte ich ja erst vor neun (!) Monaten danach geschaut.

Ich war mir sicher, am richtigen Ort zu sein. Nur gab es da kein Fitnessstudio. Was blieb mir also übrig, als resigniert nach Hause zu radeln?

Dort angekommen, vergewisserte ich mich am Laptop, wo das Studio ist. Und siehe da: Es war einmal dort, wo ich es suchte. Allerdings ist es schon vor ein paar Monaten umgezogen.

Na ja, kann ja mal passieren. Die neue Location ist allerdings ziemlich weit weg.

Also habe ich erstmal die Kündigung geschrieben. Schade eigentlich. Ich hatte diesmal echt Bock zu trainieren …

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: Noizz.de