90 Minuten Blut, Schweiß, Tränen, Liebe.

„Conor trainiert ohne Kreuzband. Ohne Kreuzband sollte man nicht einmal gehen können“, heißt es in dem Trailer zu „Conor McGregor – Notorious“. Der Ire zählt zu den erfolgreichsten MMA-Profikämpfern der Ultimate Fighting Championship (UFC). Bei einer Größe von 1,75 Meter und knapp 70 Kilo besteht der 30-Jährige wahrscheinlich ausschließlich aus Muskeln und Kampfgeist. McGregor ist innerhalb kurzer Zeit vom armen Klempner zu einem Kämpfer geworden, der mit Preisgeldern Millionen gewinnt.

>> MMA-Star Conor McGregor muss schon wieder vor Gericht – wegen Bus-Attacke

„Conor McGegror: Notorious“ wurde über einem Zeitraum von vier Jahren gedreht. Die 90-minütige Dokumentation gibt Einblicke in das Leben des Kämpfers. Angefangen von Problemen mit dem Sozialamt bis hin zu seinen großen Siegen und die Liebe zu seiner Frau Dee Devlin.

Zu sehen ist die Doku bisher nur auf Maxdome und anderen diversen Streamingplattformen. Doch jetzt gibt es McGregor auch auf Amazon Prime. Allerdings zahlen Leute, die kein Prime-Abonnement 2,99 Euro, um sich die Doku in SD-Qualität anzuschauen.

>> Das sind die bestverdienenden Sportler der Welt

McGregor ist derzeit wohl der reichste MMA-Fighter der Welt. Doch ein Mann kratzt gerade an seinem Thron: Khabib Nurmagomedov. Er gewann Anfang Oktober gegen McGregor. Der Kampf eskalierte, als Nurmagomedov nach seinem Sieg aus dem Käfig in die Menge sprang und damit eine Schlägerei auslöste. Er schlug McGregor ein Rematch vor – für mindestens 50 Millionen Dollar

>> Khabib Nurmagomedov will 50 Millionen Dollar für ein Rematch mit Conor McGregor

Quelle: Noizz.de