Barca kassiert 0:4-Klatsche.

Spielminute 79. Liverpool führt 3:0. Noch ein Tor und sie haben das Unmögliche möglich gemacht – nach einem 0:3 Hinspiel gegen Barcelona irgendwie vier Tore schießen und doch noch ins Finale der Champions League einziehen.

Eckball Liverpool. Alexander-Arnold legt den Ball hin und bewegt sich zurück zum Team. Die Ecke schießt er nicht. Barcelonas Verteidigung koordiniert sich derweil und atmet eine Sekunde durch, bis die Ecke kommt. Dann der Geistesblitz: Alexander-Arnold bemerkt Barcas Nachlässigkeit. Sprintet mit einem Satz zurück zum Ball. Passt das Leder halbflach in den Strafraum. Auf den freien Origi. Schuss in den Winkel. Tor. 4:0. Unfassbar.

"Ich hab Spieler auf dem Platz gehabt, die jetzt nach dem Spiel wirklich geweint haben. [...] Das ist so groß. Es ist nur Fußball, ne, das weiß ich immer noch, aber – es ist SO groß!", erklärt Trainer Jürgen Klopp in einem Interview nach Spielende.

Das Finale gegen den Gewinner aus Ajax Amsterdam gegen Tottenham ist am 1. Juni.

>> Ronaldo gönnt sich das teuerste Auto EVER

>> Nike zeigt Frau mit Achselhaaren – und alle rasten aus

Quelle: Noizz.de