Panini-Sticker in schön.

Seit 1970 sammeln und tauschen kleine und große Fußball-Fans alle zwei Jahre die Gesichter der EM- oder WM-Teilnehmer.

Den Schweizer Initiatoren des Tschutti Heftli („tschutten“ bedeutet „kicken“ auf Schwyzerdütsch) wurden die gradlinigen Profilbilder der Akteure mit der Zeit zu langweilig. Zur Europameisterschaft 2008 in ihrer Heimat brachten sie deshalb erstmals ihr Konkurrenzprodukt auf den Markt.

Mit großem Aufwand entstanden kunstvolle Zeichnungen aller qualifizierten Mannschaften. 2018 geht Tschutti in die sechste Runde. 32 internationale Künstler, darunter vier deutsche, haben die Profis erneut als kleine Kunstwerke verewigt und die sind nun auch in Deutschland erhältlich.

Das Tschutti Heftli ist auch in Deutschland erhältlich Foto: Tschutti Heftli

Seit Freitagmorgen liegen die Sammelhefte und Stickertüten in Bahnhofsläden und Kiosken aus oder sind online auf tschutti.de zu bestellen. Ein Teil der Einnahmen kommt gemeinnützigen Organisationen wie Viva con Agua, das von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi unterstützt wird, zugute.

„Uns geht es nicht um den Profit. Wir möchten ein Stück weit der zunehmenden Kommerzialisierung des Fußballs entgegnen und den Sport wieder mehr mit Leidenschaft und Kultur in Verbindung bringen“, erklärt Initiator Silvan Glanzmann.

Dementsprechend wurden keine teuren Künstler eingekauft, sondern ein öffentlicher Künstlerwettbewerb veranstaltet. Unter den 500 Einsendungen war auch die des Kölners Ronny Heimann. Es galt die argentinische Legende Diego Maradona in Szene zu setzen.

Ronny Heimanns Maradona Foto: www.ronnyheimann.de

Heimanns Entwurf stieß bei der Jury auf Gefallen. Als Belohnung durfte er die deutsche Mannschaft illustrieren und fühlt sich sehr geehrt. „Die Auserwählten mussten ihre Top Fünf Mannschaften angeben, die sie illustrieren wollen. Bei mir war Deutschland auf Platz eins. Schön, dass es geklappt hat.“

Der Kölner Illustrator ist selbst Fußball-Fan und fand die Idee, seinen Beruf mit seinem Hobby zu verbinden, entsprechend gut. 2012 begegnete ihm Tschutti zum ersten Mal. Zweimal verpasste er die Frist für den Wettbewerb. Dieses Jahr hat es geklappt und so können sich die deutschen Fußball-Fans auf ein besonderes Kunstwerk freuen.

Der Gründer von "Viva con Agua" Benny Adrion, Pate Kevin Kuranyi und Künsteler Ronny Heimann (v.l.n.r.) Foto: Tschutti Heftli

„Ich wollte den Mannschaftsgedanken in meinen Illustrationen hervorheben. Deshalb guckt keiner der Spieler direkt in die Kamera, so wie man es von den Panini-Bildern kennt. Sie kommunizieren untereinander, nehmen Blickkontakt, gestikulieren oder schreien sich an." Wohl dem, der alle elf deutschen Spieler in den Stickerpackungen zieht und die Sammlung genau so zusammensetzen kann.

Ab heute im Verkauf: Die stilvollen Profilsticker des Tschutti Heftli zur Fußball-WM Foto: Tschutti Heftli

Gewinnspiel

Wir verlosen fünf Sammellalben mit jeweils drei Stickertüten! Schreib uns bis zum 10. April 2018, 12 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Tschutti“ an editorial@noizz.de. Wir melden uns bei dir, falls du gewonnen hast. Viel Glück!

Quelle: Noizz.de