Erst eigenes Lifestyle-Magazin, jetzt Hollywood.

Fußball-Star Jérôme Boateng kommt in einer weiteren Rolle groß raus: als Schauspieler in einem Hollywood-Streifen. Im neuesten Sequel von "Men in Black" ist der Weltmeister von 2014 in einer Gastrolle als Außerirdischer zu sehen. Seit dem ersten Film von "Men in Black" sei er "großer Fan", verriet der Innenverteidiger des FC Bayern München. 

>> Ribérys Goldsteak-Affäre bietet Stoff für die perfekte Netflix-Serie

Der Kurzauftritt soll aber eine Ausnahme bleiben. "Es wird definitiv eine einmalige und ganz besondere Erfahrung sein, mich bald selbst auf der Kinoleinwand zu sehen", sagte Boateng in einer Mitteilung von Sony Pictures. Ab dem 13. Juni ist der Film mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson in den Hauptrollen in den deutschen Kinos zu sehen. "Ich bin so froh, Teil davon zu sein", schrieb Boateng bei Instagram.

Dass Boateng Ambitionen in diese Richtung hat, wurde schon durch ein anderes Posting manifest: Am 1. April teilte er bei Instagram mit, dass er in der nächsten Staffel "4 Blocks" mitmachen würde – was sich (leider!) als Aprilscherz herausstellte.

Außerhalb des Platzes tritt der ehemalige Nationalspieler schon als Brillendesigner und Herausgeber seines eigenen Magazins "BOA" in Erscheinung (NOIZZ berichtete über die Launch-Party der zweiten Ausgabe mit Special Guest Capital Bra).

>> Hier siehst du mehr Fotos von der Boateng-Party im P1

Sportlich blickt Boateng auf eine unbefriedigende Saison bei den Münchnern zurück. Präsident Uli Hoeneß legte dem langjährigen Bayern-Profi einen Vereinswechsel nahe. Boateng erklärte seinerseits, dass er nicht wegrennen werde und sich eine Zukunft beim FC Bayern München vorstellen könne. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

(ml/dpa)

Quelle: Noizz.de