… während er am Pokertisch sitzt.

Dass Fußballer Neymar zu Superlativen neigt, wissen wir. Ja richtig, er war der Stürmer, für dessen Transfer ein Fußballklub den bisher größten Batzen Kohle auf den Tisch legte. Vergangenes Jahr zahlte Paris Saint-Germain 222 Millionen Euro für seinen Wechsel. Da wundert es kaum, dass der Sportler auch in Sachen Körperschmuck gerne aufs Ganze geht.

[Auch interessant: Warum das Arsch-Geweih bald sein Revival feiern wird]

Der Fußballheld ließ sich jetzt über den gesamten Rücken die Superhelden Spiderman und Batman tätowieren. Riesengroß prangen die beiden Comic-Figuren jetzt in Schwarz-Weiß auf seinen Schulterblättern und zerreißen vermeintlich seine Haut.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Neymar wäre aber nicht Neymar, wenn er sich für das Stechen seines neuen Tattoos nicht eine ganze besondere Location ausgesucht hätte. Der Instagram-Post von Tattoo-Artist Thieres Paim zeigt, wie sich der Leistungssportler während einer Pokerrunde inmitten von Kumpels den Rücken verzieren lässt.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Besonders interessant: Eigentlich wird Leistungssportlern davon abgeraten, sich während Trainings- oder Spielphasen unter die Tattoo-Nadel zu legen. Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln erklärte 2017 im ARD-„Morgenmagazin“, wie kritisch der Tattoo-Kult unter Leistungssportlern zu sehen sei: „Die Haut ist das größte Organ, das wir haben. Und wir vergiften es.“ Diverse Studien würden belegen, dass die Profis in der ersten Zeit nach einer Tätowierung Leistungseinbußen von drei bis fünf Prozent erleiden.

[Auch interessant: NBA droht Basketball-Star wegen riesigem Supreme-Tattoo]

  • Quelle:
  • Noizz.de