Erneuter Vergewaltigungs-Vorwurf gegen Cristiano Ronaldo

Teilen
16
Twittern
Christiano Ronaldo Foto: Instagram @cristiano

Die Polizei verlangt jetzt einen DNA-Test.

Cristiano Ronaldo ist der erfolgreichste und vielleicht beste Fußballer der letzten zehn Jahre. Sein Ehrgeiz und seine unerreichte Professionalität erlauben es ihm, selbst im fortgeschrittenen Alter von 33 Jahren noch auf dem höchsten Niveau zu spielen.

In den letzten Wochen und Monaten gab es aber immer wieder Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen den Superstar. Jetzt verlangt die Polizei in Las Vegas eine DNA-Probe vom Juventus-Stürmer. Grund: Eine Frau hat Anzeige erstattet, von Ronaldo im Jahr 2009 vergewaltigt geworden zu sein.

>> Ronaldos neue Mitspieler bei Juve LIEBEN ihren neun Kollegen

Die Amerikanerin Kathryn Mayorga wirft vor, sie habe den damals 24-jährigen Cristiano im Nachtleben in Las Vegas kennengelernt. Sie seien zu zweit auf sein Hotelzimmer gegangen, wo er sie vergewaltigt habe. Danach soll Ronaldo Reue gezeigt und sich entschuldigt haben:

„Normalerweise bin ich ein Gentleman.“

Das Kleid, das Kathryn in dieser Nacht trug, ist nun Beweisstück Nummer 1. Nachdem die Beamten daran eine unbekannte DNA entdeckt haben, soll nun getestet werden, ob es sich dabei um die des Weltfußballers handelt. Cristiano streitet die Vorwürfe ab: Der Sex habe einvernehmlich stattgefunden.

>> Liebe Frau Mama Ronaldo, nein, ihr Sohn Cristiano ist kein Superheld!

Quelle: Noizz.de