Zwei Frauen streiten sich: Wer ist die wahre Penis-Joggerin?

Laura Wolfert

HipHop. Popkultur.
Teilen
38
Twittern
Ein Dick-Pick-Run der anderen Claire Foto: Claire Wyckoff / Instagram

„Ich bin die wahre 'Dick Run Claire'!"

Vor wenigen Tagen haben wir Claire vorgestellt: 33 Jahre alt, sogenannte Dick-Pic-Joggerin. Das bedeutet, dass Claire Strecken in Form von Penissen läuft, diese mit einem GPS-App aufzeichnet und online stellt. Auf ihrem Instagram-Account hat die Sportlerin mittlerweile 40.000 Abonnenten – sie erlangte weltweit Bekanntheit.

Doch jetzt stellt sich raus: Die Frau aus New Jersey scheint nicht die wahre Penis-Joggerin zu sein. Ihre Idee hat sie sich anscheinend bei einer anderen Läuferin geklaut! Und die heißt – Achtung, Verwirrung – auch Claire, Claire Wyckoff.

Die Schriftstellerin und Schauspielerin hat den „Vice“-Artikel über ihre Nachahmerin „Dick Run Claire“ gelesen und scheint entsetzt. Via Twitter schreibt sie das Magazin an und beschwert sich:

„Ihr habt einen Artikel über ,Dick Run Claire‘ geschrieben. Diese Frau folgt mir und stiehlt meine Läufe und jetzt pusht ihr sie. Googelt mich. Schaut euch das an. Könnt ihr bitte den Artikel löschen? Oder einen über das Stehlen von ,Dick Pic Runs‘ schreiben? Danke.“

In einem Interview mit „Refinery29“ sagt Claire Wyckoff, dass es ihr egal sei, ob jemand anderes ebenfalls Penis-Strecken läuft. Es störe sie nur, dass jemand so tut, als hätte er sich das ausgedacht. Die – etwas bekanntere – Claire behauptet aber, nichts davon gewusst zu haben. Ein wahrer „Dick Pic Run“-Streit!

>> Dieser Generator macht aus jeder Zeichnung einen Penis

Tatsächlich ist es so, dass Claire Wyckoff ihren ersten Dick-Pic-Run am 15. Juni 2014 via GPS aufgezeichnet und auf Instagram hochgeladen hat. Ihre Penis-Routen scheinen tatsächlich etwas kreativer als die ihrer angeblichen Nachahmerin. Diese hat erst am 20. Juli 2017 ihren ersten Dick-Run auf der Social-Media-Plattform hochgeladen.

>> Moderatorin trägt Penis-Jacket – und das Internet liebt sie

Fest steht, dass Claire Wyckoff – die jetzt darauf beharrt, der kreative Kopf hinter der Aktion zu sein – viel weniger Follower als ihre Gegnerin hat. Genauer gesagt knapp 30.000 weniger. Wer im Endeffekt die Idee hatte, interessiert aber keinen so wirklich. Unter dem Hashtag #dickrun gibt es mittlerweile tausende Nachahmer.

Fest steht: Beide Claires haben wieder zum Sport motiviert. Mit Hilfe von GPS-Dick-Pics. Und dafür sollte man beiden danken. Danke, Dick-Pic-Claires!

Quelle: Noizz.de