Swag geht anders.

Autsch. Das hätte sich Emre Mor sicher anders vorgestellt: Der ehemalige BVB-Spieler lud ein Foto seines Sessels bei Instagram hoch, den er mit Name und Rückennummer verziert hat.

Der Post ging nach hinten los. Das Möbelstück ist so dermaßen geschmacklos und lächerlich, dass sich die Fans in den Kommentaren über den Fußballer ausließen. Inzwischen ist die Kommentar-Funktion für das Foto abgestellt.

Vergeudetes Talent

Emre Mor hat nicht wirklich Grund, sich zu feiern. Der in Dänemark geborene türkische Nationalspieler kam einst mit riesigen Vorschusslorbeeren nach Dortmund, galt als großes Talent. Sein mangelnder Ehrgeiz wurde ihm jedoch zum Verhängnis: Bei Dortmund kam er auf nur ein Tor.

Bei seinem neuen Klub, dem spanischen Erstligisten Celta Vigo, sieht das nicht viel besser aus: Hier ist er endgültig zum Bankdrücker geworden und wurde, weil er sich mehrfach beim Training verspätet hatte, sogar suspendiert. Auf Instagram protzen kann man da natürlich trotzdem. Aber damit beeindruckt man letztlich niemanden.

Quelle: Noizz.de