Yay!

Boxerinnen wie die Deutsche Meisterin im Federgewicht, Zeina Nassar, setzen sich seit Jahren dafür ein, dass Frauen mit Kopftuch auch an internationalen Kämpfen teilnehmen dürfen. Jetzt hat die International Boxing Association (AIBA), der Weltverband des Olympischen Boxsports, genau das beschlossen.

>> 10 Frauen im Deutschrap, die du kennen solltest

In einer offiziellen Mitteilung der AIBA heißt es: „Die Bekleidungsregeln wurden auf den neuesten Stand gebracht. Es wird möglich sein, Sport-Hidschabs zu benutzen, sofern das aus religiösen Gründen erwünscht ist. Außerdem werde es auch möglich sein, in Ganzkörperanzügen anzutreten, die die Farben der jeweiligen Länder berücksichtigen.

Erst vor Kurzem spricht NOIZZ mit der 21-jährigen Zeina Nassar über ihren Sport und ihren Weg mit Kopftuch. Das ganze Interview kannst du hier lesen:

>> Zeina Nassar: „Egal, was andere denken – ich kämpfe meinen Weg“

Quelle: Noizz.de