Weil er so groß ist, musste Festus Ezeli (2,11 Meter) wochenlang auf die richtigen Bänder warten.

Spenderniere, Spenderlunge oder sogar Spenderherz: Organtransplantationen sind heutzutage nichts Besonderes mehr. In den meisten Fällen aber geht es dabei um lebenswichtige Teile des Körpers. Doch das Ganze funktioniert auch bei Sportverletzungen.

Der Nigerianer Festus Ezeli, 27, von den Portland Trail Blazers wird nächste Woche am Knie operiert. Dabei bekommt er laut ESPN an seinen Kreubändern das Gewebe eines oder einer Toten eingesetzt.

Die Operation soll dem 2,11-Meter-Riesen endlich Heilung bringen. Seit Sommer ist er bei den Portland Trail Blazers, fällt aber seit Monaten mit einer Knieverletzung aus. Noch hat er kein Spiel für Portland gemacht.

Nach der OP muss er etwa ein Jahr in die Reha, bis der NBA-Meister von 2015 wieder auf den Court kann. Dann will er wieder so liefern wie hier in den Playoffs der letzten Saison:

Quelle: Noizz.de