Er hatte eine große Zukunft vor sich – jetzt liegt sie hinter ihm.

Am 7. Oktober brach Gourav Mukhi in der indischen Super League einen historischen Rekord: Der Stürmer von Jamshedpur schoss ein feines Tor gegen Bengaluru – und das im Alter von 16 Jahren.

Dem Jungen wurde eine große Zukunft vorausgesagt, doch inzwischen beschäftigt man sich eher mit den Lügen aus seiner Vergangenheit: Mukhi ist nämlich gar nicht 16, sondern schon 29 Jahre alt.

Andere Quellen geben sein Alter mit 28 an. Beide Zahlen sollte man noch nicht für bare Münze nehmen, doch eines steht fest: Der Pass mit dem Geburtsjahr 2002, der dem indischen Verband vorlag, ist eine Fälschung.

>> Beyoncé trat bei einer indischen Luxus-Hochzeit auf

Mukhi machte mit seinem Körperbau, seinen Gesichtszügen und dem prägnanten Schnurrbart nicht wirklich den Eindruck, als sei er noch ein Teenager. Die Diskussion um sein Alter begann kurz nach seinem „historischen“ Treffer. Und ganz ehrlich: Die Lüge war ziemlich offensichtlich.

Es war nicht das erste Mal, dass er in dieser Hinsicht geflunkert hatte. Der indische Verband gab bekannt, dass er 2015 sein Geburtsjahr mit 1999 angegeben habe. Mukhi sei außerdem für die indische U17-Nationalmannschaft aufgelaufen, als er dies längst nicht mehr hätte tun dürfen. Auch andere Spieler des Teams outeten sich als zu alt.

Dem Stürmer wurde jetzt eine Sperre von einem halben Jahr aufgebrummt. Wie gut sein Standing im Verein dann noch sein wird, ist unklar. Aber mit knapp 30 Jahren ist er ja heutzutage sowieso schon im Herbst seiner Karriere angekommen.

Quelle: Noizz.de