Warnung: Artikel könnte Spuren von Spoilern enthalten.

Es gibt die Art von Menschen, die sich über die neue Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" ärgern – und dann einfach entspannt weiterleben. Und dann gibt es noch solche, die nichts, aber auch wirklich gar nichts an der Serie verstanden haben. Dass Mobbing Leben zerstören kann und es NIE eine gute Idee ist, als Gruppe einen Menschen auf Social-Media zu beleidigen.

Denn genau das hat jetzt Grace Saif, die Schauspielerin spielt in der Serie Ani, zu spüren bekommen. Schon kurz nach Erscheinen der dritten Staffel der Netflix-Serie kritisierten viele die Einführung der neuen Rolle und sagten, die Serie sei durch sie nicht mehr dieselbe.

>> "Tote Mädchen lügen nicht": Darum enttäuscht die 3. Staffel Fans

Einigen von ihnen reichte es wohl nicht mehr, nur mit einander zu debattieren und schon bald erhielt Saif Hassnachrichten auf all ihren Social Media-Kanälen. Deshalb hat sie nun alle Bilder von Instagram gelöscht und ihren Twitter-Account auf privat gestellt.

Saifs Co-Star Timothy Granaderos wiederrum, der in der Serie den Monty spielt, nutzte Instagram, um den fiesen Serien-Fans eine Ansage zu machen. Hier ist sein Post.

Auch Anne Winter, die Chloe spielt, sagte in einem Interview, dass sie Ani für einen extrem wichtigen Teil der Handlung halte und die Rolle liebe. Außerdem sei Schauspielerin Grace "the sweetest girl ever".

Für alle, die es noch nicht geschafft haben, die neue Staffel zu suchten, kommt hier eine kurze Einordnung. Ani Anchola ist eine neue Schülerin an der Liberty High School und erzählt die ganze Geschichte rund um den Tod von Bryce Walker.

Kennst du schon unsere Facebook-Gruppe "Süchtig nach Serien"?

>> Darum setzt Netflix Serien nach nur wenigen Staffeln ab

>> Darum ist "Glee" ein Segen des Serien-Gottes

Quelle: Noizz.de