Chaos in Springfield: Eigentlich gibt es jedes Jahr an Halloween ein besonderes "Treehouse of Horror"-Special bei den Simpsons. Doch wegen Corona ist alles anderes – die 31. Ausgabe flimmert erst am 1. November über die US-Bildschirme, also erst, wenn der Gruseltag vorbei ist. Aber keine Panik: Wir haben für euch ein Alternativprogramm.

Die "Simpsons"-Macher*innen haben uns schon mit einigen krassen Weltereignissen konfrontiert, ehe wir überhaupt wussten, dass sie noch auf uns zukommen sollten: Lady Gaga beim Superbowl, Trump als Präsident und ja, auch Corona soll das Team um Matt Groening prognostiziert haben. Mangelnde Kreativität und ein aufmerksames Auge kann man ihnen also nicht vorwerfen. Ganz besonders zum Tragen kommt diese Eigenschaft bei den "Treehouse of Horror"-Specials, die es jedes Jahr an Halloween gibt. Doch dieses Jahr können Simpsons-Fans damit erst nach dem 31. Oktober rechnen.

>> Simpsons-Produzenten äußern sich: Haben sie Corona wirklich vorhergesagt?

Denn auch im Comicserien-Business bringt die Covid-19-Pandemie einiges durcheinander. Eigentlich war die mittlerweile 31. Special-Folge mit gruseligen Miniepisoden für den 18. Oktober geplant, sie muss nun aber auf den 1. November verschoben werden, wie die Macher*innen auf Twitter mitteilten. Das ist besonders schade, denn in diesem Jahr sollte erstmals eine ganze Folge des Horror-Kults mittels modernster CGI-Technologie animiert werden – und angesichts der anstehenden US-Präsidentschaftswahlen sind wir natürlich alle mehr als gespannt auf einen Kommentar der gelben Familie aus Springfield.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Halloween-Folge der "Simpsons" später kommt

Da die Kapazitäten und Hygieneauflagen in den Studios den Produktionsbetrieb auch beim Sender Fox, auf dem die "Simpsons" ironischerweise in den USA laufen, etwas anders sind als sonst, kommt das diesjährige "Treehouse of Horror"-Special leider etwas später. Die Fans werden wohl damit klar kommen – es verlängert den Halloween-Spaß einfach nur um einen Tag.

Der Titel des Halloween-Specials der "Simpsons" hat übrigens einen ganz banalen Ursprung: In der ersten Folge dieser Art erzählten sich Homer, Marge, Lisa, Bart und Maggie in Barts Baumhaus, englisch "Treehouse", gruselige Halloween-Anekdoten. Im Laufe der Jahre wurden diese Specials zum Kult, die Macher probieren sich immer wieder aus in den Folgen und lösten sich vom Baumhaus-Setting.

In mehr als 30 Jahren Seriengeschichte gibt es so eben auch 30 Halloween-Folgen der Serie. Mal mit einem Ausflug in die Geschichte der USA, Anlehnungen an klassische Märchen wie "Hänsel und Gretel", manchmal aber auch mit ziemlich abgefahrenen popkulturellen Referenzen. Damit ihr in diesem Jahr auch an Halloween genug Gruselpotenzial mit Homer und Co. habt, haben wir hier für euch einmal ein Alternativ-Programm zusammengestellt – mit den drei besten "Treehouse of Horror"-Folgen der "Simpsons" aller Zeiten.

#1: "Horror frei Haus" (Original: "Treehosue of Horror")

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es ist die erste Folge der Kult-Reihe, mit der alles anfing: In drei Episoden werden der US-amerikanische Horrorfilmklassiker "The Amtyville Horror" von 1979, die "Twilight Zone"-Folge "Das Buch der Kanamiter" und Edgar Allen Poes düsteres Gedicht "Der Rabe" parodiert. Auch die beiden Aliens Kang und Kodo feiern hier ihr Debüt, bei dem sie die Simpsons entführen, um sie zu kochen – seitdem tauchen Kang und Kodo in jede Halloween-Sonderfolge auf.

#2: "Furcht und ein Grauen ohne Ende" (Original: "Treehouse of Horror V")

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aufs Korn genommen wurden hier 1999 Steven Kings Horror-Bestseller "Shining", die Sci-Fi-Shorstory "Ferner Donner" des Autors Ray Bradbury und die durchaus trashige US-TV-Serie "Nightmare Cafeteria" aus der eine Schulkinder-zu-Fleisch-verarbeitende-Cafeteria in der Schule von Springfield wird. Die "Treehouse of Horror"-Episode gilt als besonders blutig: Der damalige Showrunner David Mirkin setzte bewusst auf drastische Gewaltdarstellung, um zu provozieren.

#3: "Hugo, kleine Wesen und Kang" (Original: "Treehouse of Horror VII")

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es ist bis jetzt die einzige "Treehouse of Horror"-Folge, die in Deutschland ebenfalls zu Halloween das erste Mal gezeigt wurde – und sie ist vollkommen anders als die meisten modernen Halloween-Specials der "Simpsons". Statt Filme und Serien zu parodieren, kommen die Aliens Kang und Kodo wieder in den Fokus: Sie unterwandern die US-Präsidentschaftswahl. Ob sie das diesmal im Jahr 2020 wieder tun werden?

Außerdem gibt es statt drei nur zwei Miniepisoden: Bart findet heraus, dass er einen unheimlichen Zwilling hat und Lisa wird zur Gottheit einer Zivilisation in ihrer Petrischale – könnte auch eine "Rick and Morty"-Folge sein.

>> Ein neuer "Simpsons"-Film ist auf dem Weg!

Alle Folgen der "Simpsons" lassen sich über Disney Plus streamen. Darüber hinaus zeigt der TV-Sender ProSieben in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November 2020 neun "Treehouse of Horror"-Folgen am Stück – darunter auch die drei von uns empfohlenen.

  • Quelle:
  • Noizz.de