ACHTUNG SPOILER!!!

Am Sonntag war es wieder soweit, eine neue Folge "Game of Thrones" sorgte bei Fans der Fantasyserie für Schnappatmung. Die vierte Episode der finalen, achten Staffel hielt einen überraschenden Plot-Twist bereit, der im Netz kontrovers diskutiert wird.

+++ ACHTUNG SPOILER!!! +++

Na klar, es musste mal wieder eine Person aus Westeros sein Leben lassen. In der Episode "The Last of the Starks" traf es diesmal Missandei von Naath. Die ehemalige Sklavin war einer der wenigen nicht-weißen Charaktere der HBO-Serie, die immer wieder für ihren wenig diversen Cast kritisiert wurde.

Nathalie Emmanuel als Missandei in „Game of Thrones“ Foto: Helen Sloan / HBO

"Ihr Tod war unnötig. Und wow, ihr habt damit den letzten schwarzen Charakter getötet, der doch irgendwie Einfluss hatte. Well done", kritisiert eine Twitter-Nutzerin. Auch andere User reagieren genervt auf die Enthauptung von Missandei, die ihren Charakter nun lediglich wie einen Spielstein in der Agenda der weißen Figuren aussehen lässt.

Was sagst du zu den Ereignissen der viertel Folge GoT? Diskutiere mit uns in unserer Facebook-Gruppe Süchtig nach Serien – Netflix, Amazon, Sky & Co.!

jr

Quelle: Noizz.de