Dort, wo einst Millie Bobby Brown und David Harbour drehten.

Nachdem die dritte Staffel "Stranger Things" online ging, haben sich in Atlanta schnell allerlei Pilgerorte für Hardcore-Fans ergeben. Denn in der Gegend um die Stadt in Georgia wurde zuletzt für die Erfolgsserie gedreht. Ein beliebter Ort ist zum Beispiel das Gebäude der Starcourt Mall, in der sich viele entscheidende Szenen der neuen Episoden abspielen. Die Sleepy Hollow Farm in Powder Springs ist ein weiteres, ganz besonderes Mekka der "Stranger Things"-Jünger.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf dem Gelände steht nämlich die Blockhütte, die in Staffel zwei und drei als das Zuhause von Eleven und Hopper fungiert. Die Filmlocation wurde, nachdem die Dreharbeiten dort zu Ende gingen, zu einem Escape Room umgebaut, der seit Februar 2019 geöffnet hat.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Experience in dem "Stranger Things"-Originaldrehort, die inhaltlich an die Serie anknüpft, kannst du für 33 US-Dollar pro Person buchen. Für 309 Dollar, umgerechnet 275 Euro, lässt sich der komplette Escape Room für eine Gruppe reservieren. Bis zu 10 Personen können in der Hütte dann unter Zeitdruck Rätsel lösen und sich so fühlen als wären sie gerade Mitten in den Wäldern Hawkins'.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Nach dieser "Stranger Things"-Szene musste sich Millie Bobby Brown übergeben

>> Diese "Stranger Things"-Sneaker von Nike musst du anzünden, um alle Details zu sehen

  • Quelle:
  • Noizz.de