Nicht nur Kino-Produktionen verzögern sich aufgrund der Corona-Pandemie, auch auf unsere Lieblings-Netflixserien müssen wir länger warten. Der Cast des Netflix-Hits "Sex Education" kann sich nun aber Gott sei Dank in den Dreh der neuen Staffel stürzen. Wir können es kaum erwarten!

"Bye-bye Lockdown", können nun endlich die Schauspieler*innen der Netflix-Kultserie "Sex Education" sagen. Wie für fast jedes aktuelle Film- und Serienprojekt gab es nämlich auch für die Serie rund um Otis Sexualtherapie einen Drehstopp. Doch nun geht es weiter an der Moordale High School, es wird wieder gedreht!

>> "Sex Education": Du kannst bald Otis und Jean Milburns Haus mieten!

Auf Instagram haben Asa Butterfield, Gillian Anderson, Emma Mackey und Co. ein Video geteilt, das zeigt, wie sich der Cast auf einen Dreh unter Corona-Bedingungen einstellt – mit Maske im Gepäck, jede Menge Snickers-Riegel und Lockdown-Haar. Aber: Alle sind froh, dass es endlich weiter geht. Was wir in Staffel drei erwarten dürfen, bleibt allerdings noch ein Geheimnis.

Hier kannst du sehen, wie sich die "Sex Education"-Stars auf die 3. Staffel nach dem Lockdown vorbereiten:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Sex Education" – was bisher geschah:

Der Clip macht auf jeden Fall richtig Bock darauf zu erfahren, wie es weitergeht in der Serie aus der Feder von Laurie Nunn. Falls ihr euch nicht mehr erinnern könnt, was bisher passiert ist, hier ein kurzer Rückblick:

Otis Milburn ist der Sohn der bekannten Sextherapeutin Jean Milburn – das führt bei seinen Klassenkamerad*innen manchmal natürlich zu peinlichen Fremdschämmomenten. Trotzdem hilft er seinen Mitschüler*innen immer wieder bei ihren Sexproblemen. Daraus weiß Maeve Wiley ein Geschäft zu machen: Sie starten einen Sextherapiedienst an der Moordale High.

In der zweiten Staffel hat es Otis endlich geschafft, eine Beziehung zu Ola einzugehen – und ist direkt konfrontiert mit allen Problemen, die so eine Beziehung mit sich bringen kann. Gleichzeitig entstehen zwischen ihm und Maeve Spannungen. Zudem bricht in der Moordale High eine Chlamydien-Infektion aus, die deutlich macht, wie wichtig sexuelle Aufklärung in der Schule ist. Zu allem Übel kommen neue Schüler*innen an die Schule, die die bisherige Hackordnung unter den Schüler*innen kräftig durcheinander wirbeln.

Maeve und Aimees enge Freundschaft wird noch intensiver, seit Aimee den Kontakt zu den "Unberührbaren" abgebrochen hat. Eric, Otis bester Freund, der offen schwul lebt, stellt fest, dass sein neues Selbstvertrauen Interessen von ungewohnter Seite weckt – und auch Adam, der in Eric verliebt ist, entwickelt sich weiter.

Wann die dritte Staffel starten wird, ist auch noch nicht bekannt, genauso wenig, wie viele neue Folgen es geben wird. So oder so: Wir freuen uns! So lange können wir immerhin noch mal die ersten beiden Staffeln durchsuchten auf Netflix.

>> Endlich trans* und nicht-binäre Rollen: Das ist der neue Cast von "Star Trek: Discovery"

Quelle: Noizz.de