"Riverdale" ist eine der erfolgreichsten Serien auf Netflix. Ein Star aus der Erfolgsshow hat sich jetzt im Kontext der queeren "Black Lives Matter"-Proteste als bisexuell geoutet.

In einer Instagram-Story forderte die US-Schauspielerin Lili Reinhart, die den meisten als Betty Cooper in der Netflix-Serie "Riverdale" bekannt sein wird, ihre Follower am Mittwoch auf, sich dem "LGBTQ+ for 'Black Lives Matter'-Protest" in West Hollywood anzuschließen – und sprach dabei zum ersten Mal auch über ihre Sexualität: "Auch wenn ich es noch nie öffentlich bekannt gegeben habe, bin ich eine stolze bisexuelle Frau", so die 23-Jährige.

>> "Riverdale"-Star Vanessa Morgan prangert rassistische Diskrimierung am Set an

So outete sich Reinhart auf Instagram.

In den letzten Wochen hatten Medien über den Beziehungsstatus von Reinhart und ihrem "Riverdale"-Co-Star Cole Sprouse spekuliert. Wie "NBC News" berichtet, trennte sich das Paar, das sich vor drei Jahren am Set der Erfolgsserie kennengelernt hat, bereits im Mai.

Spouse und Reinhart in "Riverdale"

Lili Reinhart unterstützt "Black Lives Matter"

Die Schauspielerin nutzt ihre Plattform auf Social Media aktuell, um die "Black Lives Matter"-Bewegung zu unterstützen. Am Mittwoch schrieb sie auf Twitter: "Ich möchte mein Instagram für jeden Influencer aus der Schwarzen Community öffnen, der ein paar Worte sagen oder seine Gedanken mitteilen möchte – ich werde mit jedem ein Instagram live machen und sie können meine Plattform haben, um über dieses Thema zu sprechen." Um 2:00 Uhr morgens startet heute (Donnerstag, den 4. Juni) Reinharts erste Live-Session mit dem ehemaligen Footbaalspieler Emmanuel Acho.

Schau sie dir hier an:

>> #BlackLivesMatter: Diese 10 Instagram-Accounts klären auf und halten dich auf dem Laufenden

Quelle: Noizz.de