Bei Netflix läuft aktuell die vierte Staffel "Riverdale". Wie jetzt bekannt wurde, werden es die letzten Folgen mit zwei der Darsteller werden, die jetzt ziemlich überraschend erklärt haben, dass sie die Teenie-Show von US-Sender The CW nach der aktuellen Staffel verlassen werden.

Fans der Serie "Riverdale" freuen sich aktuell über wöchentliche Folgen der Serie von The CW, die man in Deutschland einfach bei Netflix streamen kann. An Drama fehlt es natürlich auch der vierten Staffel nicht, doch bald könnte es noch mehr geben. Denn die Showrunner müssen sich nun überlegen, wie sie zwei wichtige Charaktere aus der Serie herausschreiben.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Skeet Ulrich und Marisol Nichols haben nämlich gerade – ziemlich unerwartet – verkündet, dass sie das Teenie-Drama nach der vierten Staffel verlassen werden. Beide sind seit Beginn der Show Teil des Hauptcasts: Ulrich spielte den Vater von Cole Sprouse alias Jughead, FP Jones, und Nichols die Mutter von Veronica, Camila Mendes, Hermione Lodge.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Ich bin unglaublich dankbar für die Freundschaften, die ich bei Riverdale geschlossen habe, und ich werde es vermissen, alle jeden Tag zu sehen. Ich bin stolz darauf, Teil einer so talentierten Gruppe von Menschen zu sein, vor und hinter der Kamera. Aber ich habe beschlossen, dass es Zeit für mich ist, andere kreative Möglichkeiten zu erkunden", erklärt der 50-Jährige Skeet Ulrich.

>> Netflix, Amazon Prime und Co.: So teuer ist deine Lieblingsserie pro Folge

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch Marisol Nichols äußerte sich zu ihrem überraschenden Exit

"Wir hatten so viele wundervolle Zeiten zusammen zwischen Höhen- und Tiefpunkten. Wir haben wirklich die besten Fans aller Zeiten. Ich freue mich auf das nächste Kapitel in meinem Leben und freue mich auf die Zukunft."

Beide Darsteller haben nach dem Ende der vierten Staffel bereits krasse Projekte, die auf sie warten: Skeet Ulrich wird in dem Sci-Fi-Film "Bios" an der Seite von Tom Hanks zu sehen sein und in der Serie "#FreeRayShawn". Marisol Nichols spielt dagegen in dem Horrorfilm "Spiral" mit Samuel L. Jackson und Chris Rock mit.

>> Lohnt sich der Netflix-Film "To All The Boys I Loved Before 2"?

  • Quelle:
  • Noizz.de