Hat jemand Lust auf einen Spieleabend? Anyone?

Es ist wohl eines der coolsten Brettspiele aus unseren Kindheitstagen: Dr. Bibber. Wer wollte nicht mal Doktor spielen, Blinddarm, Magen, Lunge und Co. heraus operieren? Nervig war nur die nicht wirklich akkurate Pinzette, die den heißen Draht und damit das rote Beep-Signal eigentlich immer aktivierte.

>> Der „Rick and Morty“-Sneaker von Diadora ist ENDLICH mal eine fantastische Kollabo

Inzwischen sind wir erwachsen geworden ( … oder so ähnlich) und spielen Dr. Bibber höchstens als alternatives Trinkspiel zu Looping Louie. Tja, aufgepasst, es gibt endlich wieder einen Grund für uns, wieder Dr. Bibber spielen zu können. Der US-Brettspiele-Verlag USAopoly bringt eine neue Special-Edition des Spieleklassikers heraus – in einem Rick and Morty-Design.

Die Dr.Bibber-Edition von „Rick and Morty“ Foto: USAopoly / Amazaon

Der Hersteller empfiehlt das Spiel ab 17 Jahren. Aus gutem Grund, denn es basiert auf der Folge Anatomie-Park aus der ersten Staffel der Comicserie von AdultSwim. In der Folge baut Rick einen Freizeitpark im Inneren eines Obdachlosen namens Ruben, der ein bisschen aussieht wie der Weihnachtsmann. Wieso ist eigentlich vorher keiner darauf gekommen, das als Dr. Bibber neu aufzulegen? Liegt doch mehr als nahe.

Im Spiel als auch in der Serie hat jede Attraktion einen anatomischen Namen: Piraten von Pankreas, Die Darm-Verschluss-Achterbahn, usw. Diese 13 Attraktionen müssen aus dem Obdachlosen Ruben wieder herausoperiert werden. Das Spiel ist für umgerechnet knapp 26 Euro zu haben.

Bisher könnt ihr es nur über die USA bestellen, wann das Spiel als Special-Edition auf den europäischen Markt kommt, steht noch nicht fest. Ebenso wenig steht fest, wann die vierte Staffel von Rick and Morty endlich über unsere Bildschirme flimmern kann – und vor allem wo: auf Netflix? Erstmal nur auf Comedy Central? Oder doch auf dem neuen Warner Streamingdienst?

Fragen über Fragen …

>> Mysteriöser “Rick and Morty“-Clip wirft Fragen zur 4. Staffel auf

Quelle: Noizz.de