Der Satire-Sender Adult Swim bestellt neue Folgen.

Die abgefahrenen, intergalaktischen Abenteuer des ungewöhnlichen Duos gehen weiter. Nach drei Staffeln verrückter Abenteuer, Anarchie und interdimensionalen Zapping können Fans der TV-Serie nun aufatmen.

Finster war das Loch nach dem Ende der dritten Staffel. Dabei hatten wir uns gerade gemütlich eingerichtet im intergalaktischen Wahnsinn mit viel Sezuan-Sauce. Morty hat im Laufe der drei Staffel eine gewaltige Persönlichkeitsentwicklung hingelegt, Rick stand kurz vor dem endgültigen geistigen Kollaps und Mutter Beth hatte sich endlich von Lahmarsch Jerry getrennt.

Dann war es auf einmal vorbei mit der Wohlfühl-Bubble. Glückselig musste in "Rick and Morty"-Erinnerungen geschwelgt werden, um nicht all zu schnell das Universum der beiden wieder zu Vergessen. Diese traurige Zeit ist nun vorbei. Jetzt ist nur noch Geduld gefragt.

Adult Swim hat gleich 70 neue Folgen für die vierte Staffel in Auftrag gegeben, dass sind doppelt so viele wie in den ersten drei Staffeln, die 31 Episoden fassten. Jetzt darf nur eins nicht passieren - die erzählerische Qualität muss gehalten werden!

Quelle: Noizz.de