Die Folgen mit ihm sollten erst nicht ausgestrahlt werden.

Wer schält sich denn da unter der roten Kapuze hervor und guckt wie ein Gangster? Es ist PSG-Superstar Neymar! Der Brasilianer wird gerade sowohl vom FC Barcelona als auch von Real Madrid umworben - und hat sich wohl prompt einfach für ein neues Standbein entschieden: Die Schauspielerei. Und das auch noch in seiner Lieblingsserie, wie er sagt.

"Ich konnte meinen Traum von der Teilnahme an meiner Lieblingsserie verwirklichen", schreibt der 27-Jährige in seinem Tweet. "Haus des Geldes", im Original "La casa de Papel" ist die meistgesehene nicht-englische Serie auf Netflix.

In der dritten Staffel der Serie spielt Neymar die Nebenrolle des brasilianischen Mönchs Jao. Zwar wurden die Folgen bereits abgedreht, wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gegen Neymar bislang aber nicht in der Originalversion gezeigt. Da Neymar vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen wurde, werden die Folgen 6 und 8 der Staffel nun aber doch noch einmal mit dem prominenten Mönch gezeigt.

Quelle: Noizz.de