So viel vorab: Es wird emotional!

Bald beginnen die Dreharbeiten zur 4. Staffel von "Riverdale". Die Drehbücher sind fertig geschrieben und Produzent Roberto Aguirre-Sacasa hat erste Details durchsickern lassen!

Spoiler Alert: Die neue Staffel beginnt mit der Würdigung eines Toten. 

Auf Twitter schrieb Roberto Aguirre-Sacasa, die 1. Episode von "Riverdale" Staffel 4. sei "Vermutlich die wichtigste Folge von Riverdale, die wir in diesem Jahr machen, wenn nicht sogar aller Zeiten. Ein Tribut für unseren gefallenen Freund. Dankbar für diese Möglichkeit, um Luke & Fred zu ehren". Dazu postete er ein Foto des Drehbuchcovers für die Staffelpremiere. Das Cover zeigt eine Szene aus den Archie-Comics: ein aufgeschlagenes Buch mit Aufnahmen aus Archies (KJ Apa) Leben.

Die erste Episode der 4. Staffel wird "In Memoriam" heißen. Der Tod von Schauspieler Luke Perry, der Archies Vater Fred Andrews verkörperte, war bisher in der Serie nicht thematisiert worden. Seit der Folge "Fear the Reaper" (Staffel 3, Episode 19) war der Charakter einfach nicht mehr aufgetaucht. 

Aguirre-Sacasa, so war berichtet worden, wolle sich Zeit nehmen, um den Tod von Perry und damit Freds plötzliches Fehlen in der Serie würdevoll zu verarbeiten. Luke Perry war im März an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben.

Du weißt nicht, wie es dein Leben ohne Riverdale weitergehen soll? Teile deine Meinung mit unserer tollen Community in unserer Facebook-Gruppe "Süchtig nach Serien – Netflix, Amazon Prime, Sky und Co." und werde kostenlos Mitglied!

>>Die 5 besten Momente von "Riverdale"-Star Luke Perry

>> 3 Theorien, wie "Riverdale" nach dem Tod von Luke Perry weitergeht

Quelle: Noizz.de